Advertisement

© 2008

Rechtspopulismus als „Bürgerbewegung“

Kampagnen gegen Islam und Moscheebau und kommunale Gegenstrategien

  • Editors
  • Alexander Häusler
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Einleitung

    1. Alexander Häusler
      Pages 11-16
  3. Populismus und die extreme Rechte

    1. Front Matter
      Pages 17-17
    2. Karin Priester
      Pages 19-36
  4. Genese, Struktur und Methodik einer neuen rechtspopulistischen Partei

    1. Front Matter
      Pages 53-53
    2. Hans-Peter Killguss, Jürgen Peters, Alexander Häusler
      Pages 55-71
    3. Jürgen Peters, Tomas Sager, Alexander Häusler
      Pages 72-87
    4. Alexander Häusler
      Pages 88-93
    5. Ulli Jentsch
      Pages 94-103
    6. Tomas Sager, Jürgen Peters
      Pages 115-128
    7. Hans Peter Killguss, Jan Schedler
      Pages 129-151
  5. Islam und Moscheebau im Kontext politischer Auseinandersetzungen

About this book

Introduction

Kampagnen gegen Islam und Moscheebau gelten in der extremen Rechten europaweit als wahlkampfträchtige „Erfolgsthemen“. Unter dem Label „Bürgerbewegung pro NRW/Deutschland“ versucht hierzulande eine neue Gruppierung von Rechtsaußen, mit rechtspopulistischer Agitation gegen Moscheen und Muslime an Einfluss zu gewinnen. In diesem Buch wird diese Agitationsform von antiislamisch ausgerichtetem Rechtspopulismus erstmals umfassend analysiert und in den Kontext gesellschaftlicher und kommunalpolitischer Auseinandersetzungen um die Themenfelder Islam und Integration gestellt.

Keywords

Agitationsformen Beiträge Bürgerbewegung Deutschland Extremismus Fremdenfeindlichkeit Integration Integrationspolitik Islam Kampagnen Kommune Rechtsextremismus Rechtspopulismus Rechtsradikalismus

About the authors

Alexander Häusler ist Sozialwissenschaftler und wissenschaftlicher Mitarbeiter der Arbeitsstelle Neonazismus an der FH Düsseldorf.

Bibliographic information

  • Book Title Rechtspopulismus als „Bürgerbewegung“
  • Book Subtitle Kampagnen gegen Islam und Moscheebau und kommunale Gegenstrategien
  • Editors Alexander Häusler
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91119-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-15919-5
  • eBook ISBN 978-3-531-91119-9
  • Edition Number 1
  • Number of Pages VII, 285
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Political Science
    Political Communication
    Communication Studies
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking

Reviews

Pressestimmen:

"Mit diesem Werk legt Häusler uns nicht nur ein längst überfälliges Thema vor, sondern regt auch an, eine Politik der Vernunft walten zu lassen, um dem Geschäft mit der Angst keine Gewinne zu ermöglichen. Das Buch sollte essentieller Bestandteil jedes Lokalpolitikers mit einer muslimischen Minderheitsbevölkerung sein." KISMET - Österreichs orientalisches Onlinemagazin, 21.05.2009

"Gerade die Vielfalt des Buches macht es zu einem guten Werkzeug für alle, die nicht tatanlos daneben stehen wollen, wenn diese recht jungen Vereinigungen das gesellschaftliche Klima vergiften." Antifaschistisches Info Blatt, 01/2009

"Insgesamt gesehen bietet der Sammelband einen guten Einstieg in die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der 'Bürgerbewegung Pro Köln' und ihren landesweiten ('Bürgerbewegung Pro NRW') und bundesweiten ('Bürgerbewegung Pro Deutschland') Ausdehnungen. Vor allem die aufgezeigten Handlungsstrategien gegen die Pro-Bewegung in den Kommunen verdient Beachtung." antifaschistische nachrichten, 01/2009

"Das Buch ist eine spannende und erhellende, entlarvende Lektüre, die jedem zu empfehlen ist, der sich für aktuelle Phänomene des Rechtsextremismus und anti-islamischen Populismus interessiert." Islamische Zeitung, 163/2009

"Durch seinen detaillierten und empirischen Zugang ist das Buch eine Bereicherung um das Thema 'anti-muslimischer Rassismus' [...]." ZAG - Antirassistische Zeitschrift, 53/2008

"Insgesamt ist das Buch ein dringend benötigter Beitrag zur Debatte um die massiv zunehmende antimuslimische Hetze in Deutschland, die nicht nur von der extremen Rechten, sondern auch von den Verfechtern der 'westlichen Demokratien' ausgeht. Den Autoren ist es gelungen, die politische Ausrichtung und den politischen Hintergrund der 'PRO-Bewegung' äußerst facetten- und kenntnisreich darzustellen. Das Buch gehört in das Regal eines jeden, der sich rassistischen Bewegungen inhaltlich gut gewappnet in den Weh stellen will." www.jungewelt.de, 10.11.2008