Advertisement

© 2008

Bildungsideologien

Ein zeitdiagnostischer Essay an der Schwelle zur Wissensgesellschaft

  • Authors
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Manfred Prisching
    Pages 7-14
  3. Manfred Prisching
    Pages 15-34
  4. Manfred Prisching
    Pages 35-55
  5. Manfred Prisching
    Pages 57-82
  6. Manfred Prisching
    Pages 83-101
  7. Manfred Prisching
    Pages 103-118
  8. Manfred Prisching
    Pages 119-141
  9. Manfred Prisching
    Pages 143-151
  10. Manfred Prisching
    Pages 153-184
  11. Manfred Prisching
    Pages 185-211
  12. Manfred Prisching
    Pages 213-229
  13. Manfred Prisching
    Pages 230-230

About this book

Introduction

An der Schwelle zur Wissensgesellschaft intensiviert sich die Diskussion darüber, was Bildung, Ausbildung, Qualifikation oder Wissen überhaupt sei. Einzelne Aspekte der Bildung werden in aller Einseitigkeit als Heilslehren angeboten, und in ihrer Borniertheit und Verzerrtheit werden sie zur Bildungsideologien. Die Studie analysiert diese Modelle vor dem Hintergrund zeitdiagnostischer Interpretationen der Zweiten Moderne.

Keywords

Ausbildung Bildung Gesamtschule Gesellschaft Ideologie PISA Qualifikation Schule Ungleichheit Wissensgesellschaft

About the authors

Dr. Manfred Prisching ist Professor für Soziologie an der Universität Graz.

Bibliographic information

  • Book Title Bildungsideologien
  • Book Subtitle Ein zeitdiagnostischer Essay an der Schwelle zur Wissensgesellschaft
  • Authors Manfred Prisching
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-91019-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-15934-8
  • eBook ISBN 978-3-531-91019-2
  • Edition Number 1
  • Number of Pages VI, 230
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Sociology of Education
    Sociology, general
    Media Research
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

"Ein anregendes Buch." tv diskurs, 02-2009

"Es ist unterhaltsam, wenn ein versierter Zeitanalytiker und begnadeter Stilist wie Manfred prisching die Vielzahl der aktuell kursierenden Vorstellungen von dem, was Bildung heute ist bzw. was dafür gehalten wird, auf den Punkt bringt, um sie dann genüsslich zu sezieren. [...] Profund und bisweilen polemisch vermag der Autor zu enthüllen, wie viele der neuen Bildungsstätten zwischen Pisa und Bologna bloß Potemkin'sche Dörfer sind." Kleine Zeitung, 09.11.2008