Advertisement

© 2008

Mediale Gewalt

Ihre Rezeption, Wahrnehmung und Bewertung durch Jugendliche

  • Authors
Book
  • 17k Downloads

Table of contents

About this book

Introduction

In welchem Umfang und warum rezipieren Jugendliche medial vermittelte Gewaltdarstellungen? Wie nehmen sie Gewaltdarstellungen wahr und wie werden diese von ihnen bewertet? Welche Genrepräferenzen gibt es und welche Rechtfertigungsstrategien entwickeln Jugendliche bezüglich ihres Medienkonsums?
Diese neue Studie zum Umgang mit medialer Gewalt bei Jugendlichen gibt konkrete Antworten. Es zeigt sich, dass im Kontext der alltäglichen Mediennutzung von Jugendlichen (fiktionale) gewaltbezogene Inhalte einen hohen Stellenwert besitzen und von den Heranwachsenden vor allem sowohl zur Unterhaltung als auch zur Entspannung rezipiert werden. Den Ergebnissen entsprechend werden pädagogische Empfehlungen gegeben: Jugendliche brauchen Orientierung!

Keywords

Erziehungswissenschaft Gewalt Gewaltdarstellung Gewaltdarstellungen Gewaltdebatte Jugendliche Medienhandeln Medienkonsum Mediennutzung Medienpädagogik Sozialpädagogik

About the authors

Alle Autorinnen und Autoren waren an dem DFG-Forschungsprojekt „Mediennutzung und Medienkompetenz im Jugendalter“ (M4) beteiligt.
Prof. Dr. Klaus Peter Treumann, Universität Bielefeld.
Prof. Dr. Dorothee M. Meister, Universität Paderborn.
Prof. Dr. Uwe Sander, Universität Bielefeld.
Dr. Eckhard Burkatzki, Dr. Jörg Hagedorn, Manuela Kämmerer, Mareike Strotmann, Dr. Claudia Wegener, Universitäten Bielefeld, Halle, Rostock.

Bibliographic information

  • Book Title Mediale Gewalt
  • Book Subtitle Ihre Rezeption, Wahrnehmung und Bewertung durch Jugendliche
  • Authors Dorothee M. Meister
    Uwe Sander
    Klaus Peter Treumann
    Eckhard Burkatzki
    Jörg Hagedorn
    Manuela Kämmerer
    Mareike Strotmann
    Claudia Wegener
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90961-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-15672-9
  • eBook ISBN 978-3-531-90961-5
  • Edition Number 1
  • Number of Pages VII, 223
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Education, general
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

"Was das Buch auszeichnet und zum Lesevergnügen macht, ist die präzise, unaufgeregte und unprätentiöse Beschreibung und Interpretation jugendlicher Sichtweisen." tv diskurs, 02/2009

"[...] [das Buch] liefert [...] interessante Forschungsergebnisse und Schlussfolgerungen für die medienpädagogische Arbeit mit Jugendlichen." Corax - Magazin für Kinder- und Jugendarbeit in Sachsen, 01/2009

"Insgesamt handelt es sich [...] um eine lesenswerte Untersuchung, die den Kenntnisstand über den Umgang Jugendlicher mit Mediengewalt erweitert und viele Anknüpfungspunkte zu Wirkungsaspekten bietet. Die Autoren behandeln das Thema auf wohltuend unaufgeregte, wenngleich nicht verharmlosende Weise und leisten damit einen begrüßenswerten Beitrag zur differenzierten Behandlung der Problematik." Publizistik, 04/2008

"Zusammenfassend kann man sagen, dass die Anschlussstudie [an 'Medienhandeln Jugendlicher'] eine komprimierte und deutlich strukturierte nachvollziehbare Arbeit zum Hauptwerk ist und auch ohne explizite Kenntnisse der Hauptstudie rezipiert werden kann." merz - medien + erziehung, 04/2008