Advertisement

© 2008

Soziologie

Zehn einführende Vorlesungen

  • Authors
Textbook
  • 36k Downloads

About this book

Introduction

Dieses Buch soll anders sein. Es führt in den soziologischen Blick und in die wichtigsten soziologischen Grundbegriffe ein, ohne aber in lexikalischer Genauigkeit, definitorischer Schärfe und simulierter Neutralität soziologische Sätze in Stein zu meißeln. Eher von leichter Hand wird versucht, der Soziologie und der Erarbeitung ihres spezifischen Blicks über die Schulter zu schauen. Das Buch erzählt eine Geschichte, die Geschichte von Herrn A, einem Banker, der in Liebesdingen und in seinem Beruf Einiges erlebt. An dieser Geschichte wird der soziologische Blick praktisch, gewissermaßen empirisch, eher kurzweilig eingeübt. Das Buch richtet sich nicht nur an Studierende der Soziologie, sondern auch an all jene, die einen Blick in ein Labor soziologischen Denkens wagen wollen.

Keywords

Beruf Gesellschaft Gleichheit Habitus Herrschaft Individuum Interaktion Lebenswelt Luhmann Macht Organisation Soziale Rolle Sozialtheorie Soziologie Ungleichheit

About the authors

Armin Nassehi ist Professor für Soziologie an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Bibliographic information

  • Book Title Soziologie
  • Book Subtitle Zehn einführende Vorlesungen
  • Authors Armin Nassehi
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90861-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Hardcover ISBN 978-3-531-15433-6
  • eBook ISBN 978-3-531-90861-8
  • Edition Number 1
  • Number of Pages , 207
  • Number of Illustrations 1 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Sociology, general
    Social Sciences, general
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

"Wer in Theologie und Kirche Nassehis Buch zur Hand genommen hat, blickt am Ende der Lektüre nicht nur auf geistreiche Unterhaltung und solide soziologische Informationen zurück. Er oder sie hat darüber anregende, zukunftsweisende und perspektivenreiche Impulse erhalten, wie zum Beispiel die aktuellen weitreichenden Maßnahmen kirchlicher Strukturreform und Organisationsentwicklung zu beurteilen sind." Praktische Theologie - Zeitschrift für Praxis in Kirche, Gesellschaft und Kultur, 2-2012

"Studierenden, die sich der Soziologie aus systemtheoretischer Perspektive nähern (wollen oder müssen), sei dieses Werk dringend empfohlen: Es sozialisiert nahezu beiläufig in deren Grundlagen ein, d.h. ohne den Laien bzw. Novizen bspw. mit Details über die Codes symbolisch generalisierter Medien zu behelligen, ja ohnen überhaupt auf den Begriff 'System' zu fokussieren." Soziologische Revue, 3-2010