Advertisement

© 2008

Fiktion Wirklichkeit

Ein Modell der Informationsverarbeitung im Kultivierungsprozess

  • Authors
Book

Table of contents

About this book

Introduction

Beeinflusst das Fernsehen die Realitätswahrnehmung und Einstellungen der Zuschauer? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Kultivierungsforschung nun seit gut dreißig Jahren. Wie es zur Entstehung von Kultivierungseffekten kommt, ist allerdings noch weitgehend unklar. Diese Analyse zeichnet die Ursprünge der Kultivierungsforschung nach und systematisiert bisherige Befunde zum Einfluss von Selektivität, von Rezeptionsmerkmalen und Determinanten der Urteilsbildung. Unter Einbeziehung psychologischer Erkenntnisse zur Informationsverarbeitung wird ein Prozessmodell entwickelt, das den Kultivierungsprozess zu erklären versucht und Anknüpfungspunkte für zukünftige Forschungsvorhaben liefert.

Keywords

Fernsehen Informationsverarbeitung Kultivierung Medienwirkung Selektivität Urteilsbildung

About the authors

Dr. Constanze Rossmann ist wissenschaftliche Assistentin am Institut für Kommunikationswissenschaft der LMU München.

Bibliographic information

  • Book Title Fiktion Wirklichkeit
  • Book Subtitle Ein Modell der Informationsverarbeitung im Kultivierungsprozess
  • Authors Constanze Rossmann
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90845-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-15575-3
  • eBook ISBN 978-3-531-90845-8
  • Edition Number 1
  • Number of Pages IV, 352
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Communication Studies
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Automotive
Engineering
Pharma

Reviews

"Die Ausführungen sind sehr detailliert. Es werden zahlreiche Studien angeführt und diese werden genau geschildert. Dabei finden auch viele deutschsprachige Studien Erwähnung, was diese Arbeit naturgemäß von englischsprachigen Monographien zu dem Thema abhebt. [...] In der Summe handelt es sich [...] um ein sehr empfehlenswertes Buch für alle, die sich näher mit der Kultivierungsthese beschäftigen möchten." Publizistik, 03/2008