Advertisement

© 2008

Die Computerspieler

Studien zur Nutzung von Computergames

  • Editors
  • Thorsten Quandt
  • Jeffrey Wimmer
  • Jens Wolling
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Einführung

    1. Front Matter
      Pages 11-11
    2. Jens Wolling, Thorsten Quandt, Jeffrey Wimmer
      Pages 13-21
  3. Computerspiele: (K)Ein Thema für die Medien- und Kommunikationswissenschaft?

    1. Front Matter
      Pages 23-23
    2. Friedrich Krotz
      Pages 25-40
    3. Carsten Wünsch, Bastian Jenderek
      Pages 41-56
    4. Christoph Klimmt
      Pages 57-72
  4. Spieler-Gruppen: Vielfalt der Gamer-Typen?

    1. Front Matter
      Pages 95-95
    2. Andreas Hepp, Waldemar Vogelgescmg
      Pages 97-112
    3. Helmut Grüninger, Thorsten Quandt, Jeffrey Wimmer
      Pages 113-134
    4. Jürgen Fritz
      Pages 135-147
    5. Jeffrey Wimmer, Thorsten Quandt, Kristin Vogel
      Pages 149-167
    6. Thorsten Quandt, Jeffrey Wimmer
      Pages 169-192
    7. Katharina-Maria Behr
      Pages 193-207
  5. Spiele-Genres: Andere Spiele, andere Spieler?

    1. Front Matter
      Pages 209-209
    2. Tilo Hartmann
      Pages 211-224
    3. Katharina-Maria Behr, Christoph Klimmt, Peter Vorderer
      Pages 225-240
    4. Philipp Lehmann, Andreas Reiter, Christina Schumann, Jens Wolling
      Pages 241-261
    5. Alice Klink, Michel Marcolesco, Sönke Siemens, Jens Wolling
      Pages 263-277

About this book

Introduction

Computerspiele haben in den letzten Jahren an Popularität gewonnen und sich zu einem bedeutenden Teil der Unterhaltungsbranche entwickelt. Computergames, ob online oder offline gespielt, ziehen inzwischen nicht nur Kinder und Jugendliche in ihren Bann, sondern zunehmend auch Erwachsene. In diesem Band werden die Nutzer von Computerspielen aus einer kommunikationswissenschaftlichen Perspektive betrachtet. Das Spektrum reicht dabei von theoretischen Grundlagentexten über Studien zu bestimmten Spielergruppen und Spielweisen bis hin zu Forschungsarbeiten zur Nutzung unterschiedlicher Genres, wie z.B. Online-Rollenspielen oder den umstrittenen First-Person-Shootern.


Keywords

Computer Computer Game Computerspiel Computerspiele Kommunikationswissenschaft Mediennutzung Online-Spiel Videospiel

About the authors

Thorsten Quandt ist Juniorprofessor für Kommunikationswissenschaft am Institut für Publizistik- und Kommunikationswissenschaft der Freien Universität Berlin.
Jeffrey Wimmer ist Postdoc am Institut für Medien, Kommunikation und Information der Universität Bremen.
Jens Wolling ist Professor für empirische Medienforschung und politische
Kommunikation am Institut für Medien- und Kommunikationswissenschaft der TU
Ilmenau.

Bibliographic information

  • Book Title Die Computerspieler
  • Book Subtitle Studien zur Nutzung von Computergames
  • Editors Thorsten Quandt
    Jeffrey Wimmer
    Jens Wolling
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90823-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2008
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-15085-7
  • eBook ISBN 978-3-531-90823-6
  • Edition Number 1
  • Number of Pages , 339
  • Number of Illustrations 14 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Communication Studies
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Automotive
Engineering
Pharma

Reviews

"Zahlreiche Studien belegen genau das Gegenteil, was wir schon immer über Computerspieler zu wissen glaubten, und zeigen interessante Fakten auf, die Bibliotheken für die eigene Computerspiel-Strategie nutzen könnten. Das Buch ist neben Wissenschaftlern aus der Soziologie und den Game Studies [...] auch für Laien lesbar. [...] In Summe eine spannende Aufstellung der Psychologie des/der ComputerspielerIn." Mitteilungen der VÖB, 02/2008

"[...] eine wissenschaftliche Sammlung aktueller Erkenntnisse, die auch ohne Vorkenntnisse verständlich Informationen für Pädagogen, Erzieher, Computerspieler und Interessierte bietet." www.medienzentrum-rheinland.lvr.de, 30.07.2008

"Die Vorgehensweise ist ohne Ausnahme wissenschaftlich neutral und fachlich kompetent. Die Ergebnisse der Autoren wurden im wissenschaftlichen Diskurs mit den Herausgebern formuliert und weiterentwickelt. Dabei ist das Buch in einer Weise verfasst, die auch für Nichtwissenschaftler verständlich und informativ ist. So kann man das Werk als gelungene Sammlung aktueller Erkenntnisse für Pädagogen, Lehrer, Medienwissenschaftler, aber auch für Computerspieler und andere Interessierte bezeichnen." www.spieleratgeber-nrw.de, 29.05.2008

"[Es existiert] zwar ein breites Spektrum an Wirkungsforschungsstudien, hingegen ein nur sehr begrenzter Umfang an Nutzungsstudien [...]. Mit dem neuen Sammelband von Quandt, Wolling und Wimmer wird diese Lücke auf einem jederzeit sehr hohen Niveau geschlossen. Die Herausgeber haben sich die Zeit gelassen, die einzelnen Aufsätze einem mehrfachen Begutachtungsprozess zu unterziehen. Die gute Mischung aus quantitativen und qualitativen Nutzungsstudien zu nahezu allen relevanten Bereichen des Computerspielens bietet zahlreiche anregende Impulse für eine breiter und mutiger aufgestellte Anschlussforschung." M&K - Medien & Kommunikationswissenschaft, 01/2008