Advertisement

© 2006

Handbuch der Berufsbildung

  • Editors
  • Rolf Arnold
  • Antonius Lipsmeier
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Didaktisches Handeln in der Berufsbildung

    1. Front Matter
      Pages 11-11
    2. Rolf Arnold, Dieter Münk
      Pages 13-32
    3. Helmut Heid
      Pages 33-43
    4. Reinhard Czycholl, Hermann G. Ebner
      Pages 44-54
    5. Felix Rauner
      Pages 55-70
  3. Adressatenorientierung in der Berufsbildung

    1. Front Matter
      Pages 71-71
    2. Lothar Lappe
      Pages 73-83
    3. Klaus Harney
      Pages 84-94
    4. Rudolf Tippelt
      Pages 95-111
  4. Kompetenzen und Qualifikationen in der Berufsbildung

  5. Lehr- und Lerninhalte der Berufsbildung

    1. Front Matter
      Pages 225-225
    2. Lothar Reetz, Wolfgang Seyd
      Pages 227-259

About this book

Introduction

Das aktualisierte Handbuch der Berufsbildung umfasst die gesamte Breite des pädagogischen Handlungsfeldes und gibt einen Überblick zu Didaktik, AdressatInnen, Vermittlungs- und Aneignungsprozessen und Rahmenbedinungen der Berufsbildung. Alle Beiträge des Handbuchs sind von ausgewiesenen FachexpertInnen geschrieben.

Keywords

Arbeit und Technik Arbeitsmarkt Berufpädagogik Berufsbildung Berufsschule Didaktik Didaktisches Handeln Erwachsenenbildung Kompetenzen Orientierung Personal- und Orgnisationsentwicklung Qualitätssicherung Rahmenbedingungen Weiterbildung, berufliche eLearning

About the authors

Dr. Rolf Arnold ist Professor für Berufs- und Erwachsenenpädagogik am Fachbereich Sozial- und Wirtschaftswissenschaften der Technischen Universität Kaiserslautern.
Dr. Antonius Lipsmeier ist Professor am Institut für Berufspädagogik und Allgemeine Pädagogik an der Universität Karlsruhe (TH).

      

Bibliographic information

Reviews

"Das aktualisierte Handbuch der Berufsbildung ist eine Bereicherung für jeden Interessierten, der sich einen schnellen und fundierten Überblick über den derzeitigen wissenschaftlichen Stand der Berufsbildung verschaffen will. Renommierte Autoren stellen einzelne Aspekte fundiert und umfassend dar." www.socialnet.de, 20.03.2007