Advertisement

© 2007

Rauschkonstruktionen

Eine qualitative Interviewstudie zur Konstruktion von Drogenrauschwirklichkeit

  • Authors
Book
  • 5.7k Downloads

About this book

Introduction

Rausch und Drogengebrauch werden im hegemonialen Diskurs meist als Symptom für Sucht und Flucht negativ konstruiert. Dabei stellt sich jedoch beim näheren Betrachten des Rauschdiskurses ein durchaus interessantes Spannungsfeld dar: Auf der einen Seite erfährt das Thema Drogen und Rausch eine problematisierende Bewertung im herrschenden Diskurs und auf der anderen Seite wird der Rausch mit Hilfe von (legalen und illegalen) Drogen durch das Subjekt scheinbar doch immer wieder gesucht. Svenja Korte analysiert das Konstrukt Rausch, dessen Ausgestaltung, Bewertungen und Vorstellungen, die es bestimmen sowie die Funktionalität, die es erfährt.

Keywords

Drogen Flucht Konstruktivismus Rausch Sucht

About the authors

Svenja Korte ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Pädagogik der Universität Oldenburg und Lehrbeauftragte an der Universität Bremen, Studiengang Public Health.

Bibliographic information

Reviews

"Eine wohltuende Stimme im dürren Reich unserer üblichen Drogenforschung, die bisher aus lauter Sorge um die um sich greifenden Drogen-Süchte die positiven Rauscherfahrungen verdrängen konnte. Gut lesbar, engagiert und wissenschaftlich fundiert gelingt es der Autorin, die 'herrschende Wirklichkeitskonstruktion' [...] überzeugend in Frage zu stellen." www.socialnet.de, 13.09.2007