Advertisement

© 2007

Erziehung zur Armut?

Soziale Arbeit und die ‚neue Unterschicht’

  • Fabian Kessl
  • Christian Reutlinger
  • Holger Ziegler
Book

About this book

Introduction

Die 'neue Unterschicht' ist entdeckt und die Erziehung dieser prekarisierten Gesellschaftsmitglieder wird gefordert. FachexpertInnen aus Erziehungswissenschaft und Sozialpädagogik gehen in diesem Band der Frage nach, wie angemessen eine solche Diagnose der 'neuen Unterschicht' und der damit verbundene Therapievorschlag einer Erziehung zur Armut ist: Wie wird hier soziale Ungleichheit in einer veränderten Form zum Gegenstand? Welche Herausforderungen sind damit für die Soziale Arbeit verbunden? Hält die Diagnose einer 'neuen Unterschicht' einer empirischen Überprüfung stand? In welcher Weise werden hier bestimmte Bevölkerungsgruppen zum Zielpunkt politischer Strategien? Die Beantwortung dieser Fragen macht das Spannungsverhältnis struktureller, kultureller und moralischer Erklärungsversuche mit Blick auf eine fachliche und politische Verortung Sozialer Arbeit analysierbar.

Keywords

Bildung Gesellschaft Moral Soziale Arbeit Sozialpädagogik Sozialstaat Unterschicht neue Unterschicht

Editors and affiliations

  • Fabian Kessl
    • 1
  • Christian Reutlinger
    • 2
  • Holger Ziegler
    • 3
  1. 1.Fakultät für Pädagogik, AG 8: Sozialarbeit/SozialpädagogikUniversität BielefeldBielefeld
  2. 2.Institut für Soziale Arbeit (IFSA) an der FHS Hochschule für Angewandte Wissenschaften St. GallenSchweiz
  3. 3.Fachbereich Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschafter, Abteilung SozialpädagogikUniversität MünsterMünster

About the editors

Dr. Fabian Kessl, Erziehungs- und Politikwissenschaftler, ist Professor an der Fakultät für Bildungswissenschaften, Institut für Soziale Arbeit und Sozialpolitik der Universität Duisburg-Essen.
Dr. Christian Reutlinger, Erziehungswissenschaftler und Sozialgeograph, ist Professor an der FHS St. Gallen, Hochschule für Angewandte Wissenschaften, wo er am Institut für Soziale Arbeit (IFSA) in Rorschach das Kompetenzzentrum Soziale Räume leitet.
Dr. Holger Ziegler ist Juniorprofessor am Fachbereich Erziehungswissenschaft und Sozialwissenschaften der Universität Münster.

Bibliographic information

  • Book Title Erziehung zur Armut?
  • Book Subtitle Soziale Arbeit und die ‚neue Unterschicht’
  • Editors Fabian Kessl
    Christian Reutlinger
    Holger Ziegler
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90552-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-15389-6
  • eBook ISBN 978-3-531-90552-5
  • Edition Number 1
  • Number of Pages V, 142
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Social Work
    Social Structure, Social Inequality
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

"Die Beschäftigung mit einer Thematik von derart hoher Brisanz und Aktualität führt fast unweigerlich in die Versuchung, Meinungsmache zu betreiben und sich einem aufmerksamkeitserheischenden und nur noch begrenzt seriösen Publizismus hinzugeben. Den Autor/innen des Bandes ist es gelungen, dieser Versuchung zu widerstehen. Obwohl sie sehr deutlich Position beziehen, ist das Buch durchweg informativ. Trotz einer überwiegend kritischen Haltung zum öffentlichen Diskurs erweisen sich die Beiträge im vergleich als durchaus kontrovers. Von einem publizistischen Schnellschuss kann also nicht die Rede sein. Letztlich macht dies das Buch über seinen aktuellen Bezug hinaus lehrreich und lesenswert." EWR - Erziehungswissenschaftliche Revue, 06/2008

"Erziehung zur Armut ist ein wichtiges Buch, dessen Verbreitung auch Praktikern der Sozialen Arbeit uneingeschränkt zu empfehlen ist. Es leistet eine Dekonstruktion von Ideologien, von politisch motivierten Halbwahrheiten. [...] Kessl, Reutlinger und Ziegler ist es gelungen, eine Sammlung von Autoren und Beiträgen zusammenzustellen, die zeigen, wie wichtig die kritische Auseinandersetzung mit 'Bildung und Kultur', mit 'Armut und Reichtum' sowie mit der gegenwärtigen und zukünftigen Gestalt und Deutung des Sozialen ist." SLR - Sozialwissenschaftliche Literatur Rundschau, 56/2008

"[...] ein mutiges Buch: Er reagiert nicht nur prompt auf die gegenwärtige Debatte um die Disziplinierung prekarisierter Gesellschaftsmitglieder, sondern skandalisiert gleichsam die Diskussion um die 'Unterschicht', die bereits seit längerer Zeit innerhalb der Bundesrepublik Deutschland mindestens in konservativen Kreisen geführt wird. [...] gerade für die Konturierung einer Sozialen Arbeit, der durch die unangemessene Diagnose einer 'neuen Unterschicht' letztlich die 'Erziehung zur Armut' angetragen wird, finden sich in den hier versammelten Beiträgen viele Gegenargumente. Das macht dieses Buch für sozialpädagogisch Interessierte so lesenswert." ZfE -