Advertisement

© 2007

Verfassungsgericht, Regierung und Opposition

Die vergleichende Analyse eines Spannungsdreiecks

  • Editors
  • Christoph Hönnige
Book

About this book

Introduction

Christoph Hönnige untersucht oppositionelle Klagen und Erfolge vor dem Verfassungsgericht in Deutschland und Frankreich von 1974 bis 2002 in einem Most Different Systems Design. Im Ergebnis zeigt sich, dass die politische Zusammensetzung eines Gerichtes die Erfolgswahrscheinlichkeit oppositioneller Klagen beeinflusst. Entsprechend berücksichtigt die Opposition bei ihrer Entscheidung zur Klage gegen Regierungsgesetze die Mehrheitsverhältnisse im Gericht sowie alternative Einflussmöglichkeiten im Gesetzgebungsprozess. Damit qualifiziert der Autor die gängige Hypothese der zunehmenden Justizialisierung durch Oppositionsklagen und argumentiert, dass es sich stattdessen um ein Spannungsdreieck handelt, in dem sich Verfassungsgericht, Regierung und Opposition gegenseitig beschränken.

Keywords

Bundesrepublik Deutschland Deutschland Frankreich Gesetzgebung Gesetzgebungsprozess Normenkontrolle Opposition Rational Choice Verfassungsgericht Verfassungsgerichtsbarkeit

About the authors

Christoph Hönnige ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft der Universität Potsdam.

Bibliographic information

  • Book Title Verfassungsgericht, Regierung und Opposition
  • Book Subtitle Die vergleichende Analyse eines Spannungsdreiecks
  • Authors Christoph Hönnige
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90518-1
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-15310-0
  • eBook ISBN 978-3-531-90518-1
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XV, 265
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Political Science
    Comparative Politics
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking

Reviews

"Das Buch ist sehr gut geschrieben und überzeugt zudem durch die überaus präzise und analytische Argumentation." ZPol - Zeitschrift für Politikwissenschaft, 04/2007