Advertisement

© 2006

Ungarn 1956

Zur Geschichte einer gescheiterten Volkserhebung

  • Editors
  • RÜdiger Kipke
Book

Table of contents

About this book

Introduction

Die blutige Niederschlagung des ungarischen Volksaufstands vom Herbst 1956 machte deutlich, dass die Sowjetunion nicht bereit war, ihre politische und ideologische Vormachtstellung in Ostmitteleuropa relativieren oder gar in Frage stellen zu lassen. Dieser Anspruch blieb für lange Zeit der wesentliche Grundpfeiler des Verhältnisses zu den "Bruderländern". Der Band zum 50. Jahrestag des Volksaufstands beleuchtet die Ereignisse jener Wochen, ihre Zusammenhänge und ihre Folgewirkungen vor allem im Lichte der Ergebnisse neuerer Forschungen, die erst nach der politischen Wende durch die Öffnung wichtiger Archive möglich wurden.

Keywords

Antisemitismus Aufstand Demokratiebewegung Europa Freiheitskampf Ostmitteleuropa Revolution Sowjetunion UdSSR Ungarischer Aufstand Ungarn Warschauer Pakt

About the authors

Prof. Dr. Rüdiger Kipke ist Politikwissenschaftler an der Universität Siegen.

Bibliographic information

  • Book Title Ungarn 1956
  • Book Subtitle Zur Geschichte einer gescheiterten Volkserhebung
  • Editors Rüdiger Kipke
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90507-5
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-15290-5
  • eBook ISBN 978-3-531-90507-5
  • Edition Number 1
  • Number of Pages , 212
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Political Science
    International Relations
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking

Reviews

"Das von dem Siegener Politikwissenschaftler Rüdiger Kipke herausgegebene Buch enthält neun Aufsätze deutscher und ungarischer Autoren. Es sind einerseits Überblicksartikel über die Vorgeschichte und die Chronologie des Aufstands sowie über den nachfolgenden Kádárismus, andererseits Schwerpunktbeiträge über bestimmte Themen: eine geschickte Kombination, die den Band für unterschiedliche Zielgruppen interessant macht. [...] Anregungen zum Nachdenken und Weiterforschen enthält er in Fülle." WeltTrends - Zeitschrift für internationale Politik, Juli/August 2008