Advertisement

© 2007

Handbuch Governance

Theoretische Grundlagen und empirische Anwendungsfelder

  • Editors
  • Arthur Benz
  • Susanne Lütz
  • Uwe Schimank
  • Georg Simonis
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Einleitung

    1. Arthur Benz, Susanne Lütz, Uwe Schimank, Georg Simonis
      Pages 9-25
  3. Governancemechanismen und -formen: Strukturen und Dynamiken

    1. Front Matter
      Pages 27-27
    2. Uwe Schimank
      Pages 29-45
    3. Marian Döhler
      Pages 46-53
    4. Arthur Benz
      Pages 54-67
    5. Roland Czada
      Pages 68-81
    6. Jochen Gläser
      Pages 82-92
    7. Andreas Wald, Dorothea Jansen
      Pages 93-105
    8. Arthur Benz
      Pages 106-118
    9. Raymund Werle
      Pages 119-131
    10. Susanne Lütz
      Pages 132-143
    11. Hans-Joachim Lauth
      Pages 144-157
  4. Theorie- und Analyseperspektiven

    1. Front Matter
      Pages 159-159
    2. Uwe Schimank
      Pages 161-175
    3. Stefan Lange
      Pages 176-187
    4. Dorothea Jansen, Andreas Wald
      Pages 188-199
    5. Uwe Schimank
      Pages 200-211
    6. Georg Simonis
      Pages 212-225
    7. Martin List
      Pages 226-239

About this book

Introduction

Wie gelingt es Individuen oder Organisationen, ihre Handlungen zu strukturieren, zu regulieren und zu koordinieren, um kollektive Probleme zu lösen oder gemeinsame Leistungen zu erbringen? Wie funktioniert Koordination in unterschiedlichen Interaktionsformen und Institutionen? Dies sind Fragen, die sich hinter dem Begriff Governance verbergen, der in den Sozial-, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften zunehmend verwendet wird. Das vorliegende Handbuch vermittelt die theoretischen und analytischen Grundlagen des Konzepts und gibt einen Überblick über wichtige Anwendungsbereiche. Dargestellt werden Formen und Mechanismen sowie Varianten der Dynamik von Governance. Darüber hinaus werden verschiedene disziplinäre und theoretische Perspektiven behandelt. Eine dritte Gruppe von Beiträgen befasst sich mit Governance auf lokaler, regionaler, nationaler, europäischer und globaler Ebene und in wichtigen Funktionsbereichen von Politik und Gesellschaft sowie mit Fragen der Demokratie und Mehrebenenkoordination.

Keywords

Governance Governmentalimus Institutionen Mehrebenenkoordination Politikwissenschaft Regierbarkeit Regime Struktur

About the authors

Prof. Dr. Arthur Benz ist Politikwissenschaftler an der FernUniversität Hagen.
Prof. Dr. Susanne Lütz ist Politikwissenschaftlerin an der FernUniversität Hagen.
Dr. Uwe Schimank ist Professor am Institut für Soziologie der Universität Bremen.
Prof. Dr. Georg Simonis ist Politikwissenschaftler an der FernUniversität Hagen.

Bibliographic information

Industry Sectors
Finance, Business & Banking

Reviews

"Die Gestaltung des Handbuchs fällt unter verschiedenen Gesichtspunkten positiv auf. Die ausführliche Einleitung ermöglicht einen gut strukturierten Einstieg in die Governance-Thematik, indem sie auf die disziplinären Wurzeln des Konzepts eingeht, den Analysefokus von Governance auf unterschiedliche Koordinationsformen und -mechanismen präzisiert, Leistungsfähigkeit und Grenzen dieses Analyseinstruments diskutiert sowie die systematischen Hintergründe zu Aufbau und Inhalten des Handbuchs erklärt. [...] Als gelungenes didaktisches Hilfsmittel, dem Leser die vielfältigen interdisziplinären und thematischen Querbezüge aufzuzeigen, lassen sich auch die in allen Einzelkapiteln konsequent angewandten Verweise auf angrenzende Themenfelder bzw. Nachbarkapitel einordnen." EWR - Erziehungswissenschaftliche Revue, 01/2008

"Überzeugend gegliedert und fundiert verfasst, bietet das Handbuch einen kompetenten Überblick über die Fragestellungen und das Potenzial von Governance. Trotz der Kürze der Beiträge gelingt es den Autorinnen und Autoren, die grundlegenden Aspekte aufzuzeigen und Anregungen für weitere Forschungsarbeiten zu liefern. Das Handbuch ist somit als qualitativ hochwertiger Einstieg und Überblick zu diesem Thema höchst relevant." ZPol - Zeitschrift für Politikwissenschaft, 04/2007

"Im Ergebnis liefert das Handbuch, das für die weitere Governance-Diskussion ein fester Bezugspunkt werden dürfte, eine konzise und - dank des gleichartigen Aufbaus seiner Beiträge - erstaunlich kohärente Übersicht über die wesentlichen Aufläufe, Theorien und Anwendungsfelder von Governance." ZfP - Zeitschrift für Politik, 04/2007

"Das Handbuch ist eine äußerst nützliche Zusammenfassung der einschneidenden Debatten in den verschiedenen Feldern der Politikwissenschaft. Es ist zu hoffen, dass es große Beachtung erfährt und so dazu beitragen kann, die Debatten zu strukturieren." soziale technik, 04/2007