Advertisement

© 2007

Die Gegenwart der Zukunft

Perspektiven zeitkritischer Wissenspolitik

  • Authors
Book

About this book

Introduction

Die Zukunft wurde in modernen Gesellschaften als Horizont unbegrenzter Möglichkeiten wissenschaftlich-technischer und damit auch gesellschaftlicher Entwicklung begriffen. Dieser optimistischen Sichtweise entgegengesetzt zeigt sich heute, wie sehr gegenwärtiges Handeln diesen Horizont von Möglichkeiten gerade begrenzt. In der Folge muss Fortschritt neu bewertet, Zukunft bewusst gestaltet werden. Entsprechend verschieben sich die Muster gesellschaftlicher Zeitstrukturierung, die analytisch als Zeitlandschaften erfasst werden. Die mit diesen Verschiebungen verbundenen Konflikte provozieren Rufe nach einer Zeitpolitik. Mit Blick auf die Risikobewältigung in spätmodernen Gesellschaften werden in diesem Band Probleme und Perspektiven einer zeitkritischen Wissenspolitik diskutiert.

Keywords

Reflexive Moderne Struktur Vorhersage Zeit Zeitsoziologie Zukunftsforschung

About the authors

Dr. Stefan Böschen ist Mitarbeiter im Sonderforschungsbereich "Reflexive Modernisierung" an der Universität Augsburg.

Prof. Dr. Kurt Weis, Mitglied der Fakultäten für Sportwissenschaft und für Wirtschaftswissenschaften, leitete bis 2006 das Fachgebiet Soziologie an der TU München.

Bibliographic information

  • Book Title Die Gegenwart der Zukunft
  • Book Subtitle Perspektiven zeitkritischer Wissenspolitik
  • Authors Stefan Böschen
    Kurt Weis
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90404-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2007
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-14641-6
  • eBook ISBN 978-3-531-90404-7
  • Edition Number 1
  • Number of Pages X, 302
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Sociology of Culture
    Sociology, general
    Media Research
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

"Das Verdienst von Böschen und Weis liegt darin, dass sie anhand ausgewählter Problemfelder anschaulich aufzeigen, wie gegenwärtige Entscheidungen und Aktivitäten die Zukunft verändern, und welche Anforderungen sich für eine zeitkritische Wissenspolitik darauf ergeben, dass Zukunft in der Gegenwart geplant und gestaltet wird." Zeitpolitisches Magazin (DGfZP - Deutsche Gesellschaft für Zeitpolitik), 12/2008