Advertisement

© 2006

Zuwanderung im Zeichen der Globalisierung

Migrations-, Integrationsund Minderheitenpolitik

  • Editors
  • Christoph Butterwegge
  • Gudrun Hentges
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Einleitung

    1. Pages 7-8
  3. Globalisierung, Flucht und Migration

    1. Front Matter
      Pages 10-10
    2. Johan Galtung
      Pages 11-21
    3. Steffen Angenendt
      Pages 37-53
    4. Christoph Butterwegge
      Pages 55-101
    5. Annette Treibel
      Pages 103-120
  4. Der politische Umgang mit Flucht, Migration und Minderheiten in Europa

    1. Front Matter
      Pages 121-121
    2. Petra Bendel
      Pages 123-134
    3. Carolin Rei\landt
      Pages 135-161
    4. Sigrid Baringhorst
      Pages 163-180
  5. Integration und Perspektiven einer multikulturellen Demokratie

  6. Back Matter
    Pages 277-294

About this book

Introduction

Durch den Globalisierungsprozess gewinnt das Phänomen der Migration seit einiger Zeit an Brisanz. In fast allen Teilen der Welt nehmen die Wanderungsbewegungen zu, sei es, weil Menschen jenseits der Grenzen ihres Herkunftslandes einen Arbeitsplatz und eine Existenzgrundlage für sich und ihre Familie zu finden hoffen, sei es, weil sie aufgrund politischer Verfolgung, religiöser, rassistischer bzw. geschlechtsspezifischer Diskriminierung, ökologischer Katastrophen oder vor (Bürger-)Kriegen fliehen müssen. Gleichwohl fand die Zuwanderung in der Diskussion über das Thema "Globalisierung" bisher wenig Berücksichtigung. Der Sammelband will in mehrfacher Hinsicht einen Beitrag zu dieser Debatte leisten: Die Aufsätze im ersten Teil des Buches beleuchten den Zusammenhang zwischen Globalisierung und Wanderungsbewegungen; die folgenden behandeln den politischen Umgang mit Flucht, Migration und Minderheiten; der abschließende dritte Teil konzentriert sich auf Fragen der Integration und die Perspektiven einer multikulturellen Demokratie.

Keywords

Asyl Globalisierung Integration Kultur Migration Minderheiten Minderheitenpolitik Sozialpolitik Zuwanderung interkulturelle Studie interkulturelle Studien

About the authors

Prof. Dr. Christoph Butterwegge leitet die Abteilung für Politikwissenschaft und ist Mitglied der Forschungsstelle für interkulturelle Studien (FiSt) an der Universität zu Köln.
Prof. Dr. Gudrun Hentges lehrt Politikwissenschaft am Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften der Hochschule Fulda.

Bibliographic information

  • Book Title Zuwanderung im Zeichen der Globalisierung
  • Book Subtitle Migrations-, Integrationsund Minderheitenpolitik
  • Editors Christoph Butterwegge
    Gudrun Hentges
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90349-1
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-14957-8
  • eBook ISBN 978-3-531-90349-1
  • Edition Number 3
  • Number of Pages , 294
  • Number of Illustrations 3 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Sociology of Family, Youth and Aging
    Sociology, general
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

"Ein anregender Band über ein globales Phänomen, das dabei ist, unser tägliches Leben und die Biografien von Millionen von Menschen zu verändern." www.buchkatalog.de, 09.12.2008

"Insgesamt spiegelt der Sammelband einen [...] innovativen, [...] soliden [...] Abriss der Ein- und Zuwanderungsthematik im Zeichen der Globalisierung wieder. Die aktualisierte Auflage dieses Bandes stellt den einzigartigen Überblick über den Stand der Diskurse in der gegenwärtigen migrationspolitischen Forschung und politischen Diskussion her." Widerspruch, 51/2. Halbjahr 2006

"Das Feld der Migrationspolitik ist ständig in Bewegung. Diese aufschlussreiche Aufsatzsammlung nähert sich der Problematik in globalisierten, europäischen und nationalen Kontexten." Zeitzeichen, 03/2007

"Ein grundlegendes wissenschaftliches Buch zum Thema Zuwanderung [...] in aktualisierter Neuauflage." Islamische Zeitung, Dezember 2006