Reputation in der Mediengesellschaft

Konstitution — Issues Monitoring — Issues Management

  • Authors
  • Mark Eisenegger

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Mark Eisenegger
    Pages 13-17
  3. Mark Eisenegger
    Pages 19-44
  4. Mark Eisenegger
    Pages 45-74
  5. Mark Eisenegger
    Pages 75-86
  6. Mark Eisenegger
    Pages 193-212
  7. Back Matter
    Pages 213-228

About this book

Introduction

Der Autor untersucht die deutlich gewachsene Verletzlichkeit der Reputation ökonomischer Organisationen. Die Ursachen werden soziologisch begründet, der Begriff der Reputation wird kommunikationswissenschaftlich hergeleitet und die Logik des Reputationsaufbaus und -verlusts in modernen Mediengesellschaften wird auf der Basis empirischer Untersuchungen beschrieben. Mit dem Issues Monitoring stellt der Autor zudem ein praxiserprobtes Verfahren vor, das der wissenschaftlich fundierten Analyse wirkmächtiger öffentlicher Kommunikations- und Reputationsdynamiken dient und welches das Niveau der Selbstreflexion und des Umgangs mit dem Phänomen Reputation auf der Seite prinzipiell beliebiger Organisationen erhöht.

Keywords

Dynamik Image Kommunikation Management Medialisierung PR Ruf

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90197-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2005
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-14636-2
  • Online ISBN 978-3-531-90197-8
  • About this book
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods