Advertisement

© 2006

Einfamilienhaus oder City?

Wohnorientierungen im Vergleich

  • Authors
Book

About this book

Introduction

Was sind die entscheidenden Präferenzen beim Wohnen in einem Einfamilienhaus? Wie kann man die Bewohner suburbaner Strukturen dazu animieren, in einem städtischen Kontext zu leben? Die beiden Fragen markieren den Forschungsgegenstand dieser Studie, in deren Rahmen Entwurfskriterien für eine mögliche Bauausstellung mit dem Thema "Alternativen zum Einfamilienhaus" erarbeitet werden.

Keywords

Familienforschung Qualitative Soziologie Raum Stadt Typenbildung Wohnraum sozial

About the authors

Dr. Jürgen Schmitt ist Projektleiter im Bereich Stadtentwicklung u. Forschung bei der Nassauischen Heimstätte in Frankfurt/ M.
Dr. Jörg Dombrowski ist Projektleiter bei Arbeit & Leben GmbH.
Jörg Seifert und Faruk Murat sind Wissenschaftliche Mitarbeiter am Institut für Angewandte Forschung der FH Konstanz.
Thomas Geyer ist Lehrbeauftragter für Stadtsoziologie an der Hochschule Ravensburg-Weingarten und an der Berufsakademie Villingen-Schwenningen.

Bibliographic information

  • Book Title Einfamilienhaus oder City?
  • Book Subtitle Wohnorientierungen im Vergleich
  • Authors Jürgen Schmitt
    Jörg Dombrowski
    Jörg Seifert
    Thomas Geyer
    Faruk Murat
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90178-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | GWV Fachverlage GmbH, Wiesbaden 2006
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-14854-0
  • eBook ISBN 978-3-531-90178-7
  • Edition Number 1
  • Number of Pages IX, 203
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Political Science
    Sociology, general
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking

Reviews

"[...] [das] Potential der Brauchbarkeit soziologischer Artefakte, gerade und vor allem aus der qualitativen Sozialforschung, führt diese gut gelungene und methodisch originelle Studie deutlich vor." sozialersinn - Zeitschrift für hermeneutische Sozialforschung, 01/2007

"Die qualitative Studie und ihre Bezugnahme auf aktuelle planerische Fragen führen zu überaus interessanten Ergebnissen." dérive, 28/2007

"[...] eine so profunde wie lesenswerte Analyse [...]." Frankfurter Rundschau, 23.01.2007

"Das Besondere an der [...] Studie ist die nicht immer selbstverständliche Zusammenarbeit zwischen Fachleuten aus Soziologie und Städtebau." beziehungsweise - Informationsdienst des Österreichischen Institut für Familienforschung, 16-17/2006