Advertisement

© 2005

Jugendliche Cliquen

Zur Bedeutung der Cliquen und ihrer Herkunfts- und Freizeitwelten

  • Authors
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Einleitung

    1. Thomas Wetzstein, Patricia Isabella Erbeldinger, Judith Hilgers, Roland Eckert
      Pages 13-15
  3. Das Forschungsprogramm

    1. Front Matter
      Pages 17-17
    2. Thomas Wetzstein, Patricia Isabella Erbeldinger, Judith Hilgers, Roland Eckert
      Pages 19-32
    3. Thomas Wetzstein, Patricia Isabella Erbeldinger, Judith Hilgers, Roland Eckert
      Pages 33-36
    4. Thomas Wetzstein, Patricia Isabella Erbeldinger, Judith Hilgers, Roland Eckert
      Pages 37-45
  4. Empirische Ergebnisse

    1. Front Matter
      Pages 47-47
    2. Herkunftswelten

      1. Thomas Wetzstein, Patricia Isabella Erbeldinger, Judith Hilgers, Roland Eckert
        Pages 49-56
      2. Thomas Wetzstein, Patricia Isabella Erbeldinger, Judith Hilgers, Roland Eckert
        Pages 57-97
    3. Freizeitwelten

      1. Thomas Wetzstein, Patricia Isabella Erbeldinger, Judith Hilgers, Roland Eckert
        Pages 99-123
      2. Thomas Wetzstein, Patricia Isabella Erbeldinger, Judith Hilgers, Roland Eckert
        Pages 125-129
      3. Thomas Wetzstein, Patricia Isabella Erbeldinger, Judith Hilgers, Roland Eckert
        Pages 131-139
    4. Gruppenwelten

      1. Thomas Wetzstein, Patricia Isabella Erbeldinger, Judith Hilgers, Roland Eckert
        Pages 141-147
      2. Thomas Wetzstein, Patricia Isabella Erbeldinger, Judith Hilgers, Roland Eckert
        Pages 149-160
      3. Thomas Wetzstein, Patricia Isabella Erbeldinger, Judith Hilgers, Roland Eckert
        Pages 161-197
  5. Schluss

    1. Front Matter
      Pages 199-199
    2. Thomas Wetzstein, Patricia Isabella Erbeldinger, Judith Hilgers, Roland Eckert
      Pages 201-211
    3. Thomas Wetzstein, Patricia Isabella Erbeldinger, Judith Hilgers, Roland Eckert
      Pages 213-215
  6. Back Matter
    Pages 217-228

About this book

Introduction

In der Heterogenität und Ambivalenz der Jugendphase gibt es eine Konstante: die Gleichaltrigengruppen der Jugendlichen. Diesen wird von der Forschung eine hohe Bedeutung für die Jugendphase zugewiesen. Der "Macht der Cliquen" scheinen Eltern und Schule nur wenig entgegensetzen zu können.
Die Autoren gehen der Frage nach, welche Bedeutung selbstinitiierte Cliquen Jugendlicher für ihre Mitglieder haben. Es werden unterschiedliche Muster der Zugehörigkeit herausgearbeitet. Es zeigt sich, dass Cliquen Jugendlicher oftmals zu pauschal als "Familienersatz", "Ausgleichsraum" oder auch als "Risikofeld" für Gewalt und andere Devianzformen eingestuft werden.

Keywords

Gewalt Gruppensoziologie Jugendforschung Macht Schule Selbstsozialisation Sozialisationsprozesse Szene Valenz peer group

About the authors

Dr. Thomas Wetzstein ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter bei der AG sozialwissenschaftliche Forschung und Weiterbildung e.V. an der Universität Trier.
Dr. Patricia Isabella Erbeldinger und Judith Hilgers, M.A., sind Wissenschaftliche Mitarbeiterinnen in der AG sozialwissenschaftliche Forschung und Weiterbildung e.V.an der Universität Trier.
Professor em. Dr. Roland Eckert lehrte am Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften der Universität Trier allgemeine Soziologie, Jugend - und Bildungssoziologie.

Bibliographic information

  • Book Title Jugendliche Cliquen
  • Book Subtitle Zur Bedeutung der Cliquen und ihrer Herkunfts- und Freizeitwelten
  • Authors Thomas Wetzstein
    Patricia Isabella Erbeldinger
    Judith Hilgers
    Roland Eckert
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-90072-8
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2005
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-14572-3
  • eBook ISBN 978-3-531-90072-8
  • Edition Number 1
  • Number of Pages , 228
  • Number of Illustrations 140 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Sociology of Family, Youth and Aging
    Sociology, general
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

"Das Buch bietet interessante, tiefe Einblicke in die Welt jugendlicher Cliquen und enthält zahlreiche Anregungen für Jugendschützer, sich sachlich dem jugendlichen Verhalten in Cliquen anzunähern." tv diskurs, 02/2007

"Die gut lesbare und in einem angenehm sachlichen Stil verfasste Untersuchung erweitert in vielerlei Hinsicht die Perspektive auf die Rolle der Peers für das Aufwachsen von Jugendlichen heute." Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 03/2006

"Bei dem Buch [...] handelt es sich um einen gelungenen Versuch, wissenschaftliche Erkenntnis vor allem für soziologische und pädagogische Arbeit transparent und nachvollziehbar zu gestalten und darzulegen [...]." www.socialnet.de, 16.10.2006

"Die Regionalstudie trägt zur Erhellung des jugendlichen Freizeit- und Cliquenlebens sowie der Bedeutung von gleichaltrigen und freizeitlichen Lebenszusammenhängen bei; vor allem die Befunde zu den Zugehörigkeitsmustern liefern einen wichtigen Beitrag in der Differenzierung von Motivlagen und Gesellungsformen." ZfSp - Zeitschrift für Sozialpädagogik, 03/2006