Advertisement

© 2014

Die Ordnung des Kontingenten

Beiträge zur zahlenmäßigen Selbstbeschreibung der modernen Gesellschaft

  • Alberto Cevolini

Benefits

  • Beiträge zur zahlenmäßigen Selbstbeschreibung der modernen Gesellschaft?

Book

Part of the Innovation und Gesellschaft book series (INNOVAT)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-8
  2. Alberto Cevolini
    Pages 9-37
  3. I. Sozialtheoretische und kulturwissenschaftliche Beobachtungen

  4. II. Sozialwissenschaftliche und wirtschaftstheoretische Untersuchungen

  5. Back Matter
    Pages 319-322

About this book

Introduction

Die Moderne ist durch eine Mathematisierung der Natur gekennzeichnet. Dass diese Zahlensucht die Art und Weise betrifft, wie die Gesellschaft sich selbst beschreibt, stellt hingegen eine Hochunwahrscheinlichkeit dar, die noch weiter aufgeklärt werden soll. Es ist bekannt, dass zwischen dem 17. und 18. Jahrhundert einerseits die ersten Sterblichkeits- und Morbiditätstafeln bearbeitet werden, die nicht nur der modernen Bevölkerungsstatistik und Demografie, sondern auch jeder Leibrentenberechnung und demnach den Lebensversicherungsanstalten zugrunde liegen, andererseits die ersten Staatsfinanzberichte vor der Öffentlichkeit bekannt gegeben werden. Hier handelt es sich um eine anspruchsvolle Homogenisierung und Rekombination des Sozialen, deren Abstraktheit der Ausdifferenzierungsform der modernen Gesellschaft besonders angepasst ist. Die Beiträge zielen darauf, die historischen Ursachen, die gesellschaftsstrukturellen Bedingungen und die funktionale Entwicklung eines solchen Phänomens zu erläutern.

 

Der Inhalt:

  • Sozialtheoretische und kulturwissenschaftliche Beobachtungen
  • Sozialwissenschaftliche und wirtschaftstheoretische Untersuchungen

 

Die Zielgruppen

  • SoziologInnen
  • KulturwissenschaftlerInnen
  • PhilosophInnen

 

Der Herausgeber

Dr. Alberto Cevolini war Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Universität Konstanz und lehrt zur Zeit Soziologie an der Universität Modena/Reggio Emilia (Italien).

 

Keywords

Zahlensucht

Editors and affiliations

  • Alberto Cevolini
    • 1
  1. 1.Universität Modena/Reggio EmiliaItaly

About the editors

Dr. Alberto Cevolini war Stipendiat der Alexander von Humboldt-Stiftung an der Universität Konstanz und lehrt zur Zeit Soziologie an der Universität Modena/Reggio Emilia (Italien).

Bibliographic information

  • Book Title Die Ordnung des Kontingenten
  • Book Subtitle Beiträge zur zahlenmäßigen Selbstbeschreibung der modernen Gesellschaft
  • Editors Alberto Cevolini
  • Series Title Innovation und Gesellschaft
  • Series Abbreviated Title Innovation und Gesellschaft
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-19235-2
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2014
  • Publisher Name Springer VS, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Softcover ISBN 978-3-531-19234-5
  • eBook ISBN 978-3-531-19235-2
  • Series ISSN 2193-6625
  • Series E-ISSN 2193-6633
  • Edition Number 1
  • Number of Pages VIII, 314
  • Number of Illustrations 1 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Cultural Studies
    Organizational Studies, Economic Sociology
  • Buy this book on publisher's site