Die Zukunft der Gemeinwesenarbeit

Von der Revolte zur Steuerung und zurück?

  • Rolf Blandow
  • Judith Knabe
  • Markus Ottersbach

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Gemeinwesenarbeit: Renaissance oder Verabschiedung eines Arbeitsprinzips der Sozialen Arbeit?

  3. Wissenschaftliche Perspektiven auf die Gemeinwesenarbeit

  4. Aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen für die Gemeinwesenarbeit

    1. Front Matter
      Pages 43-43
    2. Reinhold Knopp, Anne van Rießen
      Pages 45-58
    3. Markus Ottersbach
      Pages 59-72
    4. Werner Schönig
      Pages 73-88
  5. Aufgaben- und Wirkungsfelder der Gemeinwesenarbeit

    1. Front Matter
      Pages 89-89
    2. Sabine Kistner-Bahr, Judith Knabe, Katja Neumann
      Pages 101-119
  6. Methoden der Gemeinwesenarbeit

    1. Front Matter
      Pages 137-137
  7. Gemeinwesenarbeit in Köln

    1. Front Matter
      Pages 171-171
    2. Stefan Peil
      Pages 173-182
    3. Gabriele Busmann
      Pages 197-216

About this book

Introduction

Nach einer 40-jährigen Akzeptanzphase fristet die Gemeinwesenarbeit (GWA) als eine der drei klassischen Methoden der Sozialen Arbeit inzwischen fast ein Nischendasein. Auch in den Studiengängen der Hochschulen taucht sie als eigenständiges und explizites Angebot kaum noch auf. Bedeutet dies, dass sie überflüssig geworden ist? Oder ist sie eher zu einem selbstverständlichen und damit äußerlich eher unsichtbaren Bestandteil der Sozialen Arbeit avanciert?

Um auf diese Fragen Antworten zu finden, muss zunächst die Entwicklung der GWA rekonstruiert werden. Dargestellt wird, unter welchen gesellschaftlichen Bedingungen und mit welchen Zielen die GWA in den 1960er Jahren hierzulande angetreten ist, wie sich ihre Rolle mit der Zeit verändert hat und wie Theorie, Praxis, Politik und Verwaltung jeweils heute die Rolle der GWA definieren. Zudem wird diskutiert, in welchem Verhältnis die GWA zu neueren Konzepten wie der Sozialraumorientierung steht und ob sie ihre kritische Haltung heute noch erfolgreich einlösen kann.

Keywords

Armut Quartiersforschung Soziologie

Editors and affiliations

  • Rolf Blandow
    • 1
  • Judith Knabe
    • 1
  • Markus Ottersbach
    • 1
  1. 1.KölnDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-531-18703-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden 2012
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Humanities, Social Science (German Language)
  • Print ISBN 978-3-531-18702-0
  • Online ISBN 978-3-531-18703-7
  • About this book
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Automotive
Consumer Packaged Goods
Pharma