Pierre Bourdieus Konzeption des Habitus

Grundlagen, Zugänge, Forschungsperspektiven

  • Alexander Lenger
  • Christian Schneickert
  • Florian Schumacher

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Alexander Lenger, Christian Schneickert, Florian Schumacher
    Pages 11-41
  3. Theoretische Grundlagen des Habitusbegriffs

  4. Methoden der empirischen Habitusanalyse

    1. Front Matter
      Pages 147-147
    2. Andrea Lange-Vester, Christel Teiwes-Kügler
      Pages 149-174
  5. Konzeptionelle Erweiterungen und interdisziplinäre Anwendung

About this book

Introduction

Der Sammelband widmet sich theoriegeschichtlich, methodologisch und interdisziplinär dem Konzept des Habitus von Pierre Bourdieu. Im ersten Teil werden die philosophischen und sozialwissenschaftlichen Hauptquellen und Ursprünge des Begriffs in jeweils eigenen Beiträgen herausgearbeitet. Mit diesem vertieften Verständnis werden Potenziale erschlossen, die das Habituskonzept für zukünftige theoretische und empirische Forschung bereithält. Daran anschließend stellt ein zweiter Teil die bisher einflussreichsten Ansätze der empirischen Habitusanalyse vor. Im dritten Teil schließlich wird aufgezeigt, wie das Habituskonzept in verschiedenen Fachdisziplinen zur Anwendung kommt und zur Klärung sowohl fachinterner als auch interdisziplinärer Fragestellungen beitragen kann. Hierzu werden aktuelle fachspezifische Diskussionen aufgegriffen und aus Bourdieu’schem Blickwinkel analysiert. Die Beiträge des Bandes zeigen, dass Bourdieu mit der Habitus-Feld-Theorie eine allgemeine Theorie konflikthafter Differenzierung vorgelegt hat, die nicht nur Mikro- und Makroebene verbindet, sondern ihren wissenschaftlichen Wert darüber hinaus für verschiedenste Disziplinen, analytische Ebenen und soziale Phänomene unter Beweis stellt.

Der Inhalt

·         Theoretische Grundlagen

·         Methoden der empirischen Habitusanalyse

·         Konzeptionelle Erweiterungen und interdisziplinäre Anwendung

Die Zielgruppen

·         SoziologInnen

·         Geistes- und SozialwissenschaftlerInnen

Die Herausgeber

Dr. Alexander Lenger ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften,
Arbeitsstelle Wirtschaftsethik der Goethe-Universität Frankfurt am Main und Lehrbeauftragter am Institut für Soziologie der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau.
Christian Schneickert ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Sozialwissenschaften, Lehrbereich Vergleichende Strukturanalyse der Humboldt-Universität zu Berlin.
Florian Schumacher ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie und Direktor des Global Studies Programme an der Albert-Ludwigs Universität Freiburg im Breisgau.

Keywords

Habitus Interdisziplinarität Sozialphilosophie Theorie Ungleichheit

Editors and affiliations

  • Alexander Lenger
    • 1
  • Christian Schneickert
    • 2
  • Florian Schumacher
    • 3
  1. 1.Institut für SoziologieAlbert-Ludwigs-Universität FreiburgFreiburg i. Br.Germany
  2. 2.Humboldt-Universität Institut für SozialwissenschaftenBerlinGermany
  3. 3.Institut für SoziologieAlbert-Ludwigs-Universität FreiburgFreiburg i. Br.Germany

Bibliographic information