Advertisement

W. G. Sebald-Handbuch

Leben – Werk – Wirkung

  • Claudia Öhlschläger
  • Michael Niehaus

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Leben und Persönlichkeit

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Uwe Schütte
      Pages 2-5
    3. Philippa Comber
      Pages 5-9
  3. Schriften

    1. Front Matter
      Pages 11-11
    2. Literarische Texte

      1. Claudia Albes
        Pages 12-18
      2. Michael Niehaus
        Pages 19-28
      3. Jan Ceuppens
        Pages 29-38
      4. Claudia Öhlschläger
        Pages 38-47
      5. Lynn L. Wolff
        Pages 48-58
      6. Sven Meyer
        Pages 58-65
      7. Sven Meyer
        Pages 65-72
      8. Ulrich von Bülow, Heike Gfrereis
        Pages 73-77
    3. Essays und Porträts

      1. Peter Schmucker
        Pages 78-83
      2. Peter Schmucker
        Pages 84-89
      3. Elena Agazzi
        Pages 89-94
      4. Nicolas Pethes
        Pages 94-100
    4. Wissenschaftliche Texte

      1. Uwe Schütte
        Pages 101-104
      2. Michael Niehaus, Armin Schäfer
        Pages 104-107
    5. Interviews

      1. Torsten Hoffmann
        Pages 108-109
      2. Torsten Hoffmann
        Pages 109-112
  4. Parameter des Schreibens, Materialität und Medialität

    1. Front Matter
      Pages 113-113
    2. Karine Winkelvoss
      Pages 114-121
    3. Richard T. Gray
      Pages 122-129
    4. Michael Niehaus
      Pages 130-142
    5. Armin Schäfer
      Pages 143-149
    6. Stephan Seitz
      Pages 150-155
    7. Torsten Hoffmann
      Pages 155-158
    8. J. J. Long
      Pages 158-166
    9. Silke Horstkotte
      Pages 166-174
    10. Ulrich von Bülow
      Pages 174-179
    11. Axel Dunker
      Pages 180-185
    12. Claudia Öhlschläger
      Pages 186-193
    13. Wim Peeters
      Pages 193-198
  5. Themen und Diskurse

    1. Front Matter
      Pages 199-199
    2. Florian Stegmaier
      Pages 200-206
    3. Elena Agazzi
      Pages 206-212
    4. Patrick Baumgärtel
      Pages 213-219
    5. Christina Hünsche
      Pages 219-225
    6. Melanie Dilly
      Pages 225-231
    7. Daniel Weidner
      Pages 232-239
    8. Daniel Weidner
      Pages 239-245
    9. Jens Birkmeyer
      Pages 245-250
    10. Doren Wohlleben
      Pages 250-254
    11. Antonio Roselli
      Pages 255-262
    12. Susanne Düwell
      Pages 263-266
  6. Referenzen

    1. Front Matter
      Pages 267-267
    2. Richard T. Gray
      Pages 268-273
    3. Uwe Schütte
      Pages 274-280
    4. Verena Schowengerdt-Kuzmany
      Pages 281-284

About this book

Introduction

Trotz seines schmalen Œuvres wurde kein deutschsprachiger Autor der Gegenwartsliteratur international so intensiv und kontrovers diskutiert wie W.G. Sebald, der fünfzehn Jahre nach seinem Tod bereits zum kanonischen Autor geworden ist. Die Beiträge namhafter Sebald-Forscher erschließen in diesem Handbuch die verschiedenen Facetten und Ebenen des gesamten literarischen und essayistischen Werks. Sebalds Themen (Trauma und Erinnerung, die Naturgeschichte der Zerstörung, Holocaust, Heimat) werden ebenso beleuchtet wie die Merkmale seines Schreibens (Intertextualität, Bastelei, Verbindung von Text und Bild, Stil), seine Leitmotive (Melancholie, Reisen) sowie die Präsenz anderer Medien und Künste (Photographie, Malerei, Architektur) in seinen Texten. Eigene Teile sind den für Sebald wichtigsten Referenzautoren und der nationalen und internationalen Rezeption gewidmet.

Keywords

Gegenwartsliteratur Vergangenheitsbewältigung Literatur und Photographie Literatur und Medien Nachkriegsliteratur

Editors and affiliations

  • Claudia Öhlschläger
    • 1
  • Michael Niehaus
    • 2
  1. 1.Universität PaderbornPaderborn
  2. 2.FernUniversitätHagen

Bibliographic information