Advertisement

Handbuch Kanon und Wertung

Theorien, Instanzen, Geschichte

  • Editors
  • Gabriele Rippl
  • Simone Winko
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Gabriele Rippl, Simone Winko
    Pages 1-5
  3. Sabine Buck, Andreas Langenohl, Nadine van Holt, Rainer Grübel, Stefan Neuhaus, Thomas Wägenbaur
    Pages 6-49
  4. Matthias Freise, Alexander Starre, Matthias Beilein, Aleida Assmann
    Pages 50-84
  5. Gerhard Kaiser, Rainer Grübel, Stefanie Preuss, Leonhard Herrmann, Gabriele Rippl, Julia Straub
    Pages 85-119
  6. Matthias Beilein, Claudia Lillge, Elisabeth Kampmann, Barbara Straumann, Thomas Anz, Julia Straub et al.
    Pages 120-263
  7. Gerlinde Huber-Rebenich, Stefan Neuhaus, Johann Holzner, Urs Meyer, Ralf Schneider, Christina Caupert et al.
    Pages 264-363
  8. Hubert Locher, Melanie Wald-Fuhrmann, Jörn Glasenapp, Karénina Kollmar-Paulenz
    Pages 364-392
  9. Oliver Ruf, Friederike Worthmann, Katharina Prinz, Simone Winko, Elisabeth Kampmann
    Pages 393-412
  10. Gabriele Rippl, Simone Winko
    Pages 413-438

About this book

Introduction

Wer sagt, welche Literatur es wert ist, dass wir sie lesen? Das Handbuch zeigt alle Instanzen des Literaturbetriebs, in denen Wertungen von Literatur und Kanonbildungen vorkommen von der Literaturkritik über das Verlagswesen bis zu den Literaturhäusern und Museen. Die Ausführungen zu den Kanongeschichten aller größeren Nationalliteraturen verdeutlichen, wie ein literarischer Kanon entsteht und sich verändert. Dies zeigen exemplarisch auch Beiträge zu verschiedenen Genres, darunter zu Krimi, Fantasy und Comics. Ein Praxiskapitel vermittelt Wege der Analyse von Wertungen und Kanonbildungen.

Keywords

Literaturkritik Literaturbetrieb Kulturwissenschaft Kultur Literaturwissenschaft

Bibliographic information