Advertisement

Bernhard-Handbuch

Leben – Werk – Wirkung

  • Martin Huber
  • Manfred Mittermayer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. I Leben

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Manfred Mittermayer
      Pages 2-14
  3. II Werke

    1. Front Matter
      Pages 15-15
    2. A Frühwerk

      1. Harald Gschwandtner
        Pages 16-20
      2. Rüdiger Görner
        Pages 21-27
      3. Bernhard Judex
        Pages 28-31
    3. B Romane

      1. Andreas Gößling
        Pages 37-46
      2. Bernhard Judex
        Pages 47-52
      3. Renate Langer
        Pages 53-57
      4. Bernhard Judex
        Pages 58-63
      5. Uwe Schütte
        Pages 64-68
      6. Renate Langer
        Pages 69-73
      7. Karl Wagner
        Pages 74-79
      8. Alfred Pfabigan
        Pages 80-87
      9. Andreas Gößling
        Pages 88-96
    4. C Erzählungen

      1. Juliane Vogel
        Pages 97-101
      2. Katya Krylova
        Pages 102-105
      3. Till Greite
        Pages 106-108
      4. Till Greite
        Pages 109-113
      5. Barbara Mariacher
        Pages 114-116
      6. Hans Höller
        Pages 117-119
      7. Tim Reuter
        Pages 125-128
      8. Bernhard Judex
        Pages 129-134
    5. D Erzählbände

      1. Gerhard Fuchs
        Pages 135-139
      2. Imelda Rohrbacher
        Pages 140-143
      3. Dagmar von Hoff
        Pages 144-146
      4. Renate Langer
        Pages 147-150
      5. Michaela Holdenried
        Pages 151-155
    6. E Erzählungen/Filmerzählungen

      1. Luigi Reitani
        Pages 156-160
      2. Walter Wagner
        Pages 161-165
    7. F Autobiographie

      1. Martin Huber, Manfred Mittermayer
        Pages 166-168
      2. Werner Michler
        Pages 169-173
      3. Olaf Kramer
        Pages 174-177
      4. Eva Marquardt
        Pages 178-182
      5. Antje Arnold
        Pages 183-187
      6. Günther Stocker
        Pages 188-192
    8. G Theaterstücke

      1. Wolfgang Hackl
        Pages 193-197
      2. Liesbeth Bloemsaat-Voerknecht, Bernhard Judex
        Pages 198-202
      3. Bernhard Judex
        Pages 203-208
      4. Clemens Götze
        Pages 209-213
      5. Bernhard Judex
        Pages 214-218
      6. Silke Felber
        Pages 219-222
      7. Hilde Haider-Pregler
        Pages 223-225
      8. Franziska Schößler, Ingeborg Villinger
        Pages 226-227
      9. Uwe Schütte
        Pages 228-230

About this book

Introduction

Das unverwechselbare Werk Thomas Bernhards hat weit über den deutschsprachigen Raum hinaus Resonanz gefunden. Im Zentrum dieses Handbuchs stehen seine Texte von den journalistischen Arbeiten über die Prosawerke und Theaterstücke bis zu Reden und Interviews. Aufschlussreiche Querschnitte durch dieses vielschichtige Œuvre bieten die Kapitel zu „Kontexten und Diskursen“: Sie widmen sich u.a. der österreichischen Literatur, den Verlagen, dem Theater sowie Bernhards Stellung in der zeitgenössischen Öffentlichkeit. Diskurse, die sich durch das ganze Werk ziehen, sind etwa Krankheit/Tod, Österreichkritik, Natur/Künstlichkeit, Musik, Geschlechterrollen und Philosophie. Beiträge zur deutschsprachigen und internationalen Rezeption und ein Anhang mit ausführlichen Informationen zur Lebens- und Publikationsgeschichte sowie zur Sekundärliteratur runden den Band ab.

Keywords

Österreichische Literatur Nachkriegsliteratur Drama Autobiographische Schriften Dramolett

Editors and affiliations

  • Martin Huber
    • 1
  • Manfred Mittermayer
    • 1
  1. 1.Literaturarchiv SalzburgUniversität SalzburgSalzburgAustria

Bibliographic information