Advertisement

Mörike-Handbuch

Leben — Werk — Wirkung

  • Editors
  • Inge Wild
  • Reiner Wild
  • Ulrich Kittstein

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Inge Wild, Reiner Wild, Alexander Reck, Jutta Reusch
    Pages 1-26
  3. Daniela Evers, Dietmar Till, Ernst Rohmer, Stephan Hager, Mathias Mayer, Silke Arnold-de Simine
    Pages 27-57
  4. Reiner Wild, Hans-Henrik Krummacher, Georg Braungart, Ulrich Kittstein, Daniela Evers, Inge Wild et al.
    Pages 59-236
  5. Mathias Mayer, Matthies Andresen, Silke Arnold-de Simine, Ulrich Kittstein
    Pages 237-255
  6. Back Matter
    Pages 257-279

About this book

Introduction

Eduard Mörike - Traditionalist oder Modernisierer in der Epoche des Biedermeier? Literarischer Universalist oder Heimatdichter aus Württemberg? Auf Mörike trifft das alles zu. Als einer der bedeutendsten deutschsprachigen Lyriker des 19. Jahrhunderts war er Klassik und Romantik verhaftet und bewahrte den Vorbildcharakter der Antike. Zugleich fand er neue, sozialpsychologische Themen. Die innovative Sprache seiner Gedichte, Erzählungen und wenigen Dramen, Mörikes umfangreiche Übersetzungs- und Herausgebertätigkeit, seine zeichnerischen und kunstgewerblichen Aktivitäten kommen in ihrer ganzen Vielfalt zur Geltung.

Keywords

Johann Wolfgang von Goethe Deutsche Literatur Mörike-Handbuch Heinrich Heine Eduard Mörike

Bibliographic information