Advertisement

Hölderlin-Handbuch

Leben — Werk — Wirkung

  • Editors
  • Johann Kreuzer

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Stefan Metzger
    Pages 1-12
  3. Valérie Lawitschka, Jean-Pierre Lefebvre, Gregor Wittkop, Volker Schäfer
    Pages 13-59
  4. Michael Franz, Ulrich Gaier, Violetta L. Waibel, Bärbel Frischmann
    Pages 61-116
  5. Holger Schmid, Volker Rühle, Johann Kreuzer, Ulrich Gaier
    Pages 117-174
  6. Lawrence Ryan, Theresia Birkenhauer, Michael Franz, Bernhard Böschenstein, Martin Vöhler, Andreas Thomasberger et al.
    Pages 175-419
  7. Ute Oelmann, Martin Treml, Iris Buchheim, Marlies Janz, Claudia Albert, Manfred Koch et al.
    Pages 421-465
  8. Ulrich Gaier, Valérie Lawitschka
    Pages 467-512
  9. Back Matter
    Pages 513-558

About this book

Introduction

Das Handbuch informiert detailliert und kenntnisreich über den Forschungs- und Wissensstand zu Hölderlin: Biografie im Kontext der Epoche, Voraussetzungen und Quellen des Werks, Poetologie, Analysen des gesamten Werks - von den frühen Hymnen über Hyperion bis zu den 'großen' Elegien und Gesängen - Rezeptionsgeschichte, Nachwirkungen in Literatur, Musik und bildender Kunst, Zeittafel, Bibliografie und Register. Die verschiedenen Zugangsweisen zu Hölderlins Werk und die Vielfalt der Denkmotive, die von ihm ausgehen, werden transparent gemacht.

Keywords

Johann Gottfried Herder Friedrich Schiller Hölderlin-Handbuch Walter Benjamin Nachkriegszeit

Bibliographic information