Advertisement

Männlichkeit

Ein interdisziplinäres Handbuch

  • Editors
  • Stefan Horlacher
  • Bettina Jansen
  • Wieland Schwanebeck

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VI
  2. Stefan Horlacher, Bettina Jansen, Wieland Schwanebeck
    Pages 1-9
  3. Walter Erhart, Todd W. Reeser, Alexander Wöll, Anne-Marie Sohn, Julio César González Pagés
    Pages 11-72
  4. Linda R. Owen, Markus Schubert, Susanne Schröter, Jürgen Martschukat, Olaf Stieglitz, Daniel Albrecht et al.
    Pages 73-236
  5. Uta Fenske, Christoph Ribbat, Bettina Uppenkamp, Toni Tholen, Rainer Emig, Alexander Wöll et al.
    Pages 237-369
  6. Stefan Horlacher, Bettina Jansen, Wieland Schwanebeck
    Pages 371-382
  7. Back Matter
    Pages 371-382

About this book

Introduction

Männlichkeitsbilder im Wandel. Männlichkeit ist ein Forschungsfeld, das sich in den letzten drei Jahrzehnten innerhalb der Geschlechterforschung immer stärker profiliert hat. Mittlerweile ist die Beschäftigung mit Männlichkeit auch in Medizin, Psychologie, Soziologie, Film- und Literaturwissenschaft zu einem festen Bestandteil geworden. Das Handbuch stellt einen Dialog zwischen den etablierten anglo-amerikanischen Masculinity Studies und der in Europa betriebenen Männlichkeitsforschung her, beleuchtet die wissenschaftlichen Fragestellungen und führt die wichtigsten natur-, sozial- und geisteswissenschaftlichen Perspektiven in einem interdisziplinären Ansatz zusammen. Dabei wird das jeweils fachspezifisch hervorgebrachte Wissen über Männlichkeit von führenden Forschern bilanziert und weitergedacht.

Keywords

Geschlecht Geschlechterforschung Männlichkeit Männlichkeitsbild Männlichkeitsforschung Masculinity Studies Soziologie

Bibliographic information