Advertisement

© 2019

Theater des Exils: Bertolt Brechts „Der Messingkauf“

Book
  • 1.1k Downloads

Part of the Exil-Kulturen book series (EK, volume 4)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-X
  2. Lydia J. White
    Pages 1-27
  3. Teil I

    1. Front Matter
      Pages 29-29
    2. Lydia J. White
      Pages 31-52
    3. Lydia J. White
      Pages 53-91
  4. Teil II

    1. Front Matter
      Pages 93-93
    2. Lydia J. White
      Pages 95-109
    3. Lydia J. White
      Pages 111-157
    4. Lydia J. White
      Pages 159-197
    5. Lydia J. White
      Pages 199-220
  5. Back Matter
    Pages 221-241

About this book

Introduction

Der Band ist die erste monothematische Studie zu Bertolt Brechts „Messingkauf“, seinem wichtigsten Versuch, eine Theorie seines Theaters zu verschriftlichen. Der erste Teil stellt eine Rekonstruktion der Entstehungs-, Überlieferungs- und Editionsgeschichte des Fragments dar, inklusive seiner Bearbeitung durch das Berliner Ensemble. Der zweite Teil greift die verschiedenen theatergeschichtlichen Schauplätze auf, denen die Gespräche des „Messingkaufs“ gewidmet sind. Letztlich wird gefragt, was Brecht daran gehindert hat, seinen Text zum ästhetischen Abschluss zu bringen. Dabei wird der „Messingkauf“ zum ersten Mal als Exiltext gelesen.  


Keywords

Fragment Dialog Theaterleute Exil DDR Theatertheorie

Authors and affiliations

  1. 1.BerlinGermany

About the authors

Lydia J. White arbeitet als freie Literaturwissenschaftlerin, Übersetzerin und Lektorin in Berlin. 2018 promovierte sie am Institut für deutsche Literatur und ihre Didaktik der Goethe-Universität Frankfurt am Main.

Bibliographic information