Advertisement

© 2018

Digital und vernetzt

Das neue Bild der Sprache

  • Souverän und gut geschriebener Überblick über Sprache im digitalen Zeitalter

  • Der Band zeigt die Auswirkungen der Digitalisierung in der Sprachwissenschaft und auch für die Rolle von Sprache in Bildung und Politik.

  • Wie Entwicklungen der Sprachwissenschaft in den Alltag eindringen und unsere kommunikative Praxis bestimmen.

  • Hochaktuelle Arbeitsweisen der Sprachforschung verständlich erklärt

Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-3
  2. Henning Lobin
    Pages 11-29
  3. Henning Lobin
    Pages 30-53
  4. Henning Lobin
    Pages 54-80
  5. Henning Lobin
    Pages 81-104
  6. Henning Lobin
    Pages 105-126
  7. Henning Lobin
    Pages 127-146
  8. Henning Lobin
    Pages 147-166
  9. Henning Lobin
    Pages 167-175
  10. Back Matter
    Pages 177-199

About this book

Introduction

Die digitale Verfügbarkeit großer Textmengen und ihre umfassende Vernetzung beeinflussen unseren Umgang mit Sprache und Geschriebenem. Die Möglichkeit, auf riesigen Textwellen zu surfen und endlos viele Texte immer verfügbar zu haben, verändert auch das Bild, das wir uns von Sprache generell machen. Dieser wissenschaftliche Essay beschreibt den Wandel der Sprachauffassung, der sich durch Digitalisierung und Vernetzung gerade vollzieht, und zeigt die Konsequenzen in Bildungsinstitutionen, Sprachpolitik und bis hinein in unseren Alltag: In der SMS-Kommunikation erhalten wir Formulierungsvorschläge oder wir sprechen mit einem künstlichen Gesprächspartner in unserem Smartphone. Auch die fortschreitende Kombination von Text mit Grafik, Bild und Video wird als weitere Triebkraft dieses Wandels thematisiert. Ein abschließendes Kapitel skizziert ein neues Bild der Sprache, das einer offenen, demokratischen und zunehmend vernetzten Gesellschaft entspricht.

Keywords

Datenstrom Korpuslinguistik Soziale Medien Rhetorik sprachliche Variation

Authors and affiliations

  1. 1.Justus-Liebig-Universität GießenGießenDeutschland

About the authors

Henning Lobin (*1964) ist seit 2018 Direktor des Instituts für Deutsche Sprache in Mannheim und Professor für Germanistische Linguistik an der dortigen Universität. Zuvor war er seit 1999 Professor für Angewandte Sprachwissenschaft und Computerlinguistik an der Justus-Liebig-Universität Gießen. 

Bibliographic information

  • Book Title Digital und vernetzt
  • Book Subtitle Das neue Bild der Sprache
  • Authors Henning Lobin
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-476-04696-3
  • Copyright Information Springer-Verlag GmbH Deutschland, ein Teil von Springer Nature 2018
  • Publisher Name J.B. Metzler, Stuttgart
  • eBook Packages J.B. Metzler Humanities (German Language)
  • Hardcover ISBN 978-3-476-04695-6
  • eBook ISBN 978-3-476-04696-3
  • Edition Number 1
  • Number of Pages VII, 200
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Applied Linguistics
  • Buy this book on publisher's site

Reviews

“... Wer sich über die Geschichte der Sprachwissenschaft und die Auswirkungen des Digitalen auf das Bild der Sprache sowie die Sprache an sich informieren möchte, findet in Henning Lobins Band einen hervorragenden Überblick ...” (Angelika Zirker, in: Archiv für das Studium der neueren Sprachen und Literaturen, Jg. 257, Heft 172, 2020)

“... Es ist ein spezielles Thema im Rahmen der Digitalisierung, des Web, der globalisierten Kommunikation und derer "bildhaften" Folgen, dem sich Hennig Lob, durchaus interessant zu lesen, in diesem Werk zuwendet. Und noch konkreter, es ist eben jenes "bildhafte" der Digitalisierung, jener Vernetzung von Text, Bild, Video und Audioinhalten, die mehr und mehr ein komplexes Ganzes als jeweilige Botschaft generieren, das Lob in den Mittelpunkt seiner Betrachtungen stellt ...” (buchtips.net., 10. April 2019)