Advertisement

Revisionen des Realismus

Zwischen Sozialporträt und Profilbild

  • Gerhard Schweppenhäuser

Part of the Abhandlungen zur Philosophie book series (ABPHIL)

About this book

Introduction

Dieses Buch bietet eine (medien-)philosophische Grundlagenforschung, die philosophiehistorische Fragen im Licht der Gegenwart neu behandelt.
Hauptfrage ist, wie philosophische Realismusbegriffe in der Fotografie des 20. und in der Profilbild-Kultur des 21. Jahrhunderts ästhetisch in Erscheinung treten. Ausgangspunkt der Argumentation ist die Wiederkehr des Universalienstreits in der Porträtfotografie des 20. Jahrhunderts, Endpunkt die Erörterung der Frage, was die paradigmatische Bildform der Gegenwart ist (was sind „öffentliche“ und „private“ Bilder im Zeitalter von sozialen Netzwerken? wie verändert das Internet das Selbstbild? wie virtuell ist „virtuelle Realität“ eigentlich?) in Verbindung mit der Debatte über den „neuen Realismus“ (M. Gabriel). Dabei werden literaturwissenschaftliche, ästhetische und philosophische Texte sowie Texte zur Theorie der Fotografie befragt (Döblin, Adorno, Kant, Benjamin, Kracauer, Barthes, Bourdieu, Sontag).

Keywords

Medienphilosophie Fotografie Porträt Profilbild Ästhetik Universalienstreit Neuer Realismus Individualität Soziale Netzwerke Selfiekultur Alfred Döblin Walter Benjamin Siegfried Kracauer Theodor W. Adorno

Authors and affiliations

  • Gerhard Schweppenhäuser
    • 1
  1. 1.Hochschule für angewandte WissenschaftenWürzburgDeutschland

Bibliographic information