Advertisement

Oper im 20. Jahrhundert

Entwicklungstendenzen und Komponisten

  • Editors
  • Udo Bermbach
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-IX
  2. Entwicklungen

    1. Front Matter
      Pages 1-1
    2. Jens Malte Fischer
      Pages 28-49
    3. Jürgen Schläder
      Pages 50-74
    4. Nils Grosch
      Pages 130-154
    5. Michael Walter
      Pages 155-182
    6. Stephan Mösch
      Pages 183-220
    7. Gerhard R. Koch
      Pages 221-236
    8. Sigrid Neef
      Pages 237-254
    9. Birgit Pauls
      Pages 255-281
    10. Dorothea Redepenning
      Pages 303-330
    11. Wolfgang Sandner
      Pages 331-347
  3. Komponisten

    1. Front Matter
      Pages 385-385
    2. Ulrich Schreiber
      Pages 387-402
    3. Hanspeter Krellmann
      Pages 403-428
    4. Uwe Schweikert
      Pages 429-444
    5. Frank Harders-Wuthenow
      Pages 445-475
    6. Wolf Dieter Peter
      Pages 476-493
    7. Reinhard Ermen
      Pages 494-507
    8. Eckart Kröplin
      Pages 508-530
    9. Klaus Zehelein
      Pages 531-556
    10. Hans-Klaus Jungheinrich
      Pages 557-572
    11. Christoph Blitt
      Pages 573-600
    12. Klaus Angermann
      Pages 601-620
    13. Beatrix Borchard
      Pages 621-639
    14. Siegfried Matthus
      Pages 640-646
    15. Gerhard Schneider
      Pages 647-655
  4. Back Matter
    Pages 657-686

About this book

Introduction

"Zum Raum wird hier die Zeit" Richard Wagner. Das 20. Jahrhundert ist ein Jahrhundert der Unübersichtlichkeit und widersprüchlicher Entwicklungen. Das gilt nicht nur für Politik und Gesellschaft, sondern auch für die oft totgesagte Oper. Brembach stellt die Entwicklung des Operntheaters im 20. Jahrhundert anhand von 14 Stationen dar.

Keywords

20. Jahrhundert Gesellschaft Komponist Komponisten Oper Politik Raum Räume Richard Wagner Theater Zeit

Bibliographic information