Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-10
  2. Gabriela Rothmund-Gaul
    Pages 45-56
  3. Marco Jammermann
    Pages 109-115
  4. Hans-Bruno Ernst
    Pages 117-143
  5. Clytus Gottwald
    Pages 145-162
  6. Paul Feuchte
    Pages 163-174
  7. Lee A. Rothfarb
    Pages 175-199
  8. Back Matter
    Pages 243-298

About this book

Introduction

1898, vor hundert Jahren, wurde an der Universität Heidelberg mit Philipp Wolfrum der erste Professor für Musikwissenschaft im Gebiet des heutigen Bundeslandes Baden-Württemberg berufen. Aus diesem Anlaß befassen sich vier Beiträge in diesem Jahrbuch mit der Geschichte der musikwissenschaftlichen Lehre in Baden und Württemberg: Thomas Schipperges mit Heidelberg, Michael Kaufmann mit Karlsruhe, Eckhard John mit der Freiburger Ära Wilibald Gurlitts sowie Gabriela Rothmund-Gaul mit dem Amt des Tübinger Universitätsmusikdirektors. Es folgen Beiträge zu regionalgeschichtlich bedeutenden Komponisten: Hans-Bruno Ernst beschäftigt sich mit Josef Anton Laucher (1737-1813); Clytus Gottwald mit Joseph Huber (1837-1886), der zur selben Zeit wie Wagner eine eigenständige musikdramatische Form entwickelte; Lee A. Rothfarb mit August Halm (1869-1929) sowie Paul Feuchte mit dem Heidelberger Richard Franck. Neben weiteren Aufsätzen enthält der Band, wie stets, die Musikbibliographie Baden-Württemberg, die Rubrik Neue und restaurierte Orgeln" sowie einen umfangreichen Rezensionsteil zu Neuerscheinungen."

Keywords

Baden Bibliographie Clytus Gottwald Drama Geschichte Geschichte der Musik Gott Komponist Musik Musikdirektor Musikdrama Musikwissenschaft Orgel Richard Wagner Zeit

Bibliographic information