Advertisement

Französische Literaturgeschichte

  • Editors
  • Elisabeth Arend
  • Karlheinrich Biermann
  • Brigitta Coenen-Mennemeier
  • Frank-Rutger Hausmann
  • Sabine Jöckel
  • Peter-Eckhard Knabe
  • Hans-Jürgen Lüsebrink
  • Ulrich Mölk
  • Hanspeter Plocher
  • Dietmar Rieger
  • Peter Wunderli
  • Margarete Zimmermann
  • Jürgen Grimm
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XI
  2. Elisabeth Arend, Karlheinrich Biermann, Brigitta Coenen-Mennemeier, Frank-Rutger Hausmann, Sabine Jöckel, Peter-Eckhard Knabe et al.
    Pages 1-35
  3. Elisabeth Arend, Karlheinrich Biermann, Brigitta Coenen-Mennemeier, Frank-Rutger Hausmann, Sabine Jöckel, Peter-Eckhard Knabe et al.
    Pages 36-66
  4. Elisabeth Arend, Karlheinrich Biermann, Brigitta Coenen-Mennemeier, Frank-Rutger Hausmann, Sabine Jöckel, Peter-Eckhard Knabe et al.
    Pages 67-99
  5. Elisabeth Arend, Karlheinrich Biermann, Brigitta Coenen-Mennemeier, Frank-Rutger Hausmann, Sabine Jöckel, Peter-Eckhard Knabe et al.
    Pages 100-135
  6. Elisabeth Arend, Karlheinrich Biermann, Brigitta Coenen-Mennemeier, Frank-Rutger Hausmann, Sabine Jöckel, Peter-Eckhard Knabe et al.
    Pages 136-182
  7. Elisabeth Arend, Karlheinrich Biermann, Brigitta Coenen-Mennemeier, Frank-Rutger Hausmann, Sabine Jöckel, Peter-Eckhard Knabe et al.
    Pages 183-232
  8. Elisabeth Arend, Karlheinrich Biermann, Brigitta Coenen-Mennemeier, Frank-Rutger Hausmann, Sabine Jöckel, Peter-Eckhard Knabe et al.
    Pages 233-275
  9. Elisabeth Arend, Karlheinrich Biermann, Brigitta Coenen-Mennemeier, Frank-Rutger Hausmann, Sabine Jöckel, Peter-Eckhard Knabe et al.
    Pages 276-328
  10. Elisabeth Arend, Karlheinrich Biermann, Brigitta Coenen-Mennemeier, Frank-Rutger Hausmann, Sabine Jöckel, Peter-Eckhard Knabe et al.
    Pages 329-380
  11. Elisabeth Arend, Karlheinrich Biermann, Brigitta Coenen-Mennemeier, Frank-Rutger Hausmann, Sabine Jöckel, Peter-Eckhard Knabe et al.
    Pages 381-450
  12. Back Matter
    Pages 451-494

About this book

Introduction

Von "Les Serments de Strasbourg" über Molière, Racine und Voltaire bis Simon. Der Band zeigt die Literatur Frankreichs von der Herausbildung von Staat und Sprache bis zur Gegenwart. Im Mittelpunkt: typische Erscheinungen wie Heldenepen, die höfische Literatur der Renaissance und deren Beziehungen zu Italien, die Literatur des "klassischen" 17. und des "aufklärerischen" 18. Jahrhunderts, der Pariser Commune und der Dritten Republik. Die frankophone Literatur in Belgien, Kanada, der Karibik, Maghreb und Schwarzafrika und die Literatur der Nachkriegszeit, mit dem Existentialismus, Theater des Absurden, Nouveau Roman bilden einen weiteren Schwerpunkt des Bandes. Zahlreiche Beispiele, Abbildungen und ein ausführliches Register machen diese Literaturgeschichte zu einem unentbehrlichen Nachschlagewerk.

Keywords

Belgien Frankreich französische Literatur Französische Literaturgeschichte Gegenwart Italien Literatur Literaturgeschichte Nouveau Roman Renaissance Sprache

Bibliographic information