Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Todesnahe Weiblichkeitsbilder zwischen Dekadenz und Aufbruch

  3. Erster Teil

  4. Zweiter Teil

  5. Dritter Teil

    1. Front Matter
      Pages 159-159
    2. Melanie Unseld
      Pages 161-168
    3. Melanie Unseld
      Pages 169-189
    4. Melanie Unseld
      Pages 190-205
    5. Melanie Unseld
      Pages 206-225
  6. Vierter Teil

    1. Front Matter
      Pages 227-227
    2. Melanie Unseld
      Pages 240-267
    3. Melanie Unseld
      Pages 281-298
    4. Melanie Unseld
      Pages 299-304
  7. Back Matter
    Pages 305-408

About this book

Introduction

Der Tod der schönen jungen Frauen - faszinierend für viele Komponisten, zelebriert in der Musik der Jahrhundertwende. Das Doppelmotiv von Tod und Weiblichkeit taucht in einer enormen Vielfalt und Vielzahl in der Musik zwischen Romantik und Moderne auf. Melanie Unseld breitet in ihrem Buch, quer durch die ästhetischen Schulen, ein umfassendes Spektrum aus. Unter anderem im Blickpunkt: Debussys und Schönbergs Mélisande, Zemlinskys und Dvoraks Seejungfrau, Puccinis Turandot und Strauss' Salome sowie Bergs Lulu.

Keywords

Weiblichkeit Tod Oper Jahrhundertwende

Bibliographic information