Advertisement

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-VII
  2. Einführung

    1. Jean-Claude Bologne
      Pages 1-17
  3. Das Schamgefühl im Alltagsleben

    1. Front Matter
      Pages 19-19
    2. Jean-Claude Bologne
      Pages 21-53
    3. Jean-Claude Bologne
      Pages 54-96
    4. Jean-Claude Bologne
      Pages 97-129
    5. Jean-Claude Bologne
      Pages 130-154
    6. Jean-Claude Bologne
      Pages 155-184
    7. Jean-Claude Bologne
      Pages 185-201
    8. Jean-Claude Bologne
      Pages 202-225
  4. Das Schamgefühl in der reproduzierenden Kunst

    1. Front Matter
      Pages 227-227
    2. Jean-Claude Bologne
      Pages 229-272
    3. Jean-Claude Bologne
      Pages 311-343
    4. Jean-Claude Bologne
      Pages 344-359
    5. Jean-Claude Bologne
      Pages 360-367
  5. Back Matter
    Pages 417-480

About this book

Introduction

Zum ersten Mal wird in diesem Buch das Phänomen des Schamgefühls unter dem historischen Aspekt untersucht. Jean-Claude Bologne gibt mit seiner Analyse neue Antworten auf alt bekannte Fragen: Welche Beziehung besteht zwischen körperlicher Scham und Scham der Gefühle? Gibt es eine weibliche und eine männliche Schamhaftigkeit? Warum errötet man vor Scham? Was ist eigentlich Schamgefühl? Am Beispiel historisch prominenter Persönlichkeiten dokumentiert er die Wandlung des Gefühls der Scham im Lauf der Jahrhunderte und spiegelt somit den Wandel der Gesellschaft und ihrer Wertvorstellungen wider.

Keywords

Fragen Geschichte Gesellschaft Körper Nacktheit Wandel

Bibliographic information