Advertisement

© 2008

Goethe Handbuch

Band 1: Musik und Tanz in den Bühnenwerken

  • Editors
  • Gabriele Busch-Salmen
  • Benedikt Jeßing
Book

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XV
  2. Theaterpraxis in Weimar

    1. Gabriele Busch-Salmen
      Pages 1-53
  3. »Der Text einer Oper gehört unter die Dichtungsarten, welche schwer zu beurteilen sind« — Goethes Bezeichnungs Vielfalt musiktheatralischer Genres

  4. Die Rezeption von Goethes Singspielen — zeitgenössische Wirkungen und spätere Annäherungen

  5. Goethes Bühnenwerke und Entwürfe in Einzeldarstellungen: Die Laune des Verliebten

    1. Front Matter
      Pages 97-97
    2. Gabriele Busch-Salme, Walter Salmen Mitarbeit, Ursula Kramer
      Pages 106-113
    3. Dieter Martin
      Pages 114-118
    4. Gabriele Busch-Salmen, Walter Salmen
      Pages 126-135
    5. Walter Salmen
      Pages 135-136
    6. Gabriele Busch-Salmen, Oliver Rosteck
      Pages 137-164
    7. Ursula Kramer
      Pages 164-197
    8. Gabriele Busch-Salmen
      Pages 198-200
    9. Gabriele Busch-Salmen, Walter Salmen Mitarbeit, Karim Hassan
      Pages 200-220
    10. Gabriele Busch-Salmen, Benedikt Jeßing Mitarbeit, Walter Salmen
      Pages 221-238
    11. Walter Salmen
      Pages 238-248
    12. Gabriele Busch-Salmen, Walter Salmen
      Pages 249-268
    13. Gabriele Busch-Salmen
      Pages 268-271
    14. Gabriele Busch-Salmen
      Pages 271-288

About this book

Introduction

Goethe und die Musik. Eine Bühnenrealität ohne die Mitwirkung von Musikern und Tänzern konnte Goethe sich kaum vorstellen. Er legte ein umfangreiches musikdramatisches uvre vor und nahm aktiv und innovativ an den Wandlungen der zeitgenössischen Oper wie des Bühnentanzes teil. 20 Autoren aus Germanistik, Musikwissenschaft, Tanzforschung und Theaterwissenschaft untersuchen sämtliche musiktheatralischen Werke Goethes und zeigen Entwicklungslinien innerhalb des dramatischen Gesamtwerks auf.

Keywords

Johann Wolfgang von Goethe Friedrich Schiller Goethe-Handbuch Musik und Tanz Germanistik

About the authors

Gabriele Busch-Salmen, Rundfunk- und Fernsehautorin; Benedikt Jeßing, Privatdozent, Studienrat im Hochschuldienst, Ruhr-Universität Bochum

Bibliographic information