Transformation des VEB LEW Hennigsdorf

  • Authors
  • Sabine Reetz

Part of the Empirische Transformationsforschung book series (ETF)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIX
  2. Sabine Reetz
    Pages 1-4
  3. Sabine Reetz
    Pages 5-41
  4. Sabine Reetz
    Pages 101-123
  5. Back Matter
    Pages 125-128

About this book

Introduction

Die Transformation des VEB LEW Hennigsdorf zeichnet sich durch verschiedene Besonderheiten aus. Hierzu gehört die Integration der historischen Entwicklung des Unternehmens in den Transformationsprozess ebenso wie die frühzeitige Beteiligung potentieller Investoren an der Umwandlung. Diese hat sich positiv auf eine konsequente Durchführung der Privatisierung und der anschließenden Sanierung des Unternehmens ausgewirkt, da durch das aufeinander abgestimmte Handeln der unterschiedlichen Interessengruppen Reibungsverluste vermieden werden konnten. Sabine Reetz dokumentiert die Entwicklung des Transformationsprozesses und beschreibt diesen anhand der GERT-Netzplantechnik, die bislang nur vereinzelt in der Transformationsforschung eingesetzt wurde. Die Autorin betrachtet die Auswirkungen des Outsourcing in ehemals volkseigenen Betrieben insbesondere hinsichtlich der Ausgliederung von Unternehmenskernbereichen, der Vertragsgestaltung für die Beziehungen zwischen den ausgegliederten Geschäftszweigen und dem ausgliedernden Mutterunternehmen sowie des Managements.

Keywords

Erfolgsfaktor Erfolgsfaktorenforschung Humankapital Investition Liquidität Management Organisationsstruktur Outsourcing Personalentwicklung Privatisierung Produktion Transformation Transformationsforschung Wende Zusammenbruch

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-99750-0
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1999
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6885-0
  • Online ISBN 978-3-322-99750-0
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods