Integrierte CAD-/Prototyping-Systeme in der Schmuckindustrie

Strategische Planung - Prozeßmodellierung - Wirtschaftlichkeitsanalyse

  • Authors
  • Raoul G. Wild

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XIX
  2. Raoul G. Wild
    Pages 1-10
  3. Raoul G. Wild
    Pages 32-54
  4. Raoul G. Wild
    Pages 55-81
  5. Raoul G. Wild
    Pages 82-163
  6. Raoul G. Wild
    Pages 164-173
  7. Raoul G. Wild
    Pages 174-218
  8. Raoul G. Wild
    Pages 219-220
  9. Back Matter
    Pages 221-240

About this book

Introduction

Die deutsche Schmuckindustrie als Betrachtungsobjekt für die Einführung eines integrierten CAD-lPrototyping-Systemes zu wählen, mag auf den ersten Blick verwundern. Dieser klein­ und mittelständische Industriezweig zeichnet sich jedoch aufgrund der besonderen Art des hergestellten Produkts durch extrem hohe Anforderungen an ein integriertes Konstruktions­ und Fertigungssystem aus, das sowohl den künstlerisch-kreativen Funktionsanforderungen -innerhalb des CAD-Systems -als auch der geforderten Präzision und Oberflächengüte -in gewählten Fertigungsverfahren -gerecht werden muß. Die praxisorientierte Arbeit beinhaltet einen umfassenden Ansatz zu Vorauswahl und Einführung eines integrierten CAD-lPrototyping-Systems, welcher am konkreten Objekt der Schmuckindustrie dargestellt wird. Wesentliche Kennzeichen des entwickelten Ansatzes sind ein Vorgehensmodell, welches den roten Faden innerhalb der Arbeit darstellt, die Verwendung von Prozeßmodellen zur Beschreibung von betriebswirtschaftlichen und technischen Abläufen sowie ein umfassender Ansatz zur Wirtschaftlichkeitsanalyse eines integrierten CAD­ Prototyping-Systems. Der vorgestellte Ansatz ist inzwischen in der Praxis realisiert und wird mit Erfolg eingesetzt. Raoul G. Wild demonstriert damit in eindrucksvoller Weise, wie ein wissenschaftlicher Ansatz verbunden mit einer profunden Kenntnis des Industriezweigs sowie einer intensiven praktischen Beschäftigung mit neuen Konstruktions- und Fertigungsverfahren die konkrete Umsetzung in die Praxis erlaubt. Jörg Becker VII Vorwort Die deutsche Schmuckindustrie sieht sich wie andere Industrien auch einem starken Konkurrenzdruck aus Fernost gegenüber. Bei nahezu gleicher Qualität können vor allem wegen des dort niedrigen Lohnniveaus, das sich bei der stark manuell geprägten Schmuck­ produktion besonders bemerkbar macht, die Schmuckstücke wesentlich kostengünstiger hergestellt werden. Das vorliegende Buch beinhaltet einen Ansatz zur Planung und Realisierung der produktdefinierenden und produktfertigenden Bereiche der deutschen Schmuckindustrie.

Keywords

Animation Beschäftigung Betriebswirtschaft Bewertung Erfolgsfaktor Fertigung Fertigungstechnik Fertigungsverfahren Informationssystem Investition Konstruktion Produktentwicklung Produktion Trieb Wirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-99472-1
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1995
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6147-9
  • Online ISBN 978-3-322-99472-1
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods