Die Eisen- und Stahlindustrie in Japan

Stand der Erzeugung und Technik, Einsatz der Forschung, zukünftige Entwicklung

  • Authors
  • Uichi Hashimoto

Part of the Arbeitsgemeinschaft für Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen book series (AFLNW, volume 178)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Uichi Hashimoto
    Pages 7-9
  3. Uichi Hashimoto
    Pages 45-45
  4. Uichi Hashimoto
    Pages 46-46
  5. Back Matter
    Pages 47-66

About this book

Introduction

Die japanische Eisen- und Stahlindustrie stand am Ende des zweiten Weltkrieges am Rande des Zusammenbruches. Der eiserne Wille zum Wiederaufbau brachte jedoch von Jahr zu Jahr Früchte, und bereits 1953 überstieg die Rohstahlerzeugung mit 7,66 MUl. t den höchsten Stand in der Kriegszeit (Abb. 1 *). Die folgenden Jahre bewiesen immer wieder von neuem und in noch ausgeprägterer Form den Willen, die Stahlunternehmen mehr und mehr auszubauen, indem jährlich eine weitere Steigerung der Produktion geplant und erhebliche Umgestaltungen auf dem Gebiet der Anlagen, der Einrichtungen und der Technik vorgenommen wurden. Die Rohstahlerzeugung Japans schlug von Jahr zu Jahr ihren eigenen Rekord. Sie überschritt im Jahre 1956 die 10-Mill.-t-Grenze und bereits 1960 die 20-Mill.-t-Grenze. Im Jahre 1963 stieg sie auf über 30 Mi1l. t an und 1965 auf über 40 Mill. t. Es dürfte ganz sicher sein, daß sie 1966/67 die 50-Mill.-t­ Grenze überschreiten wird. Ein Vergleich dieser Steigerung während der letzten zehn Jahre mit der in anderen Ländern ist außerordentlich aufschluß­ reich; Tab. 1 ergibt für Japan eine nahezu fünffache Produktionssteigerung innerhalb von 10 Jahren und eine zweieinhalbfache Steigerung innerhalb von 5 Jahren. Eine solche Steigerung ist bisher noch nie vorgekommen und wird als ein höchst seltenes Ereignis in der Geschichte bezeichnet.

Keywords

Abbildungen Anlage Eisen- und Stahlindustrie Forschung Produktion REITs Stahlerzeugung Stahlindustrie Stahlunternehmen Unternehmen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-98915-4
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 1968
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-322-98226-1
  • Online ISBN 978-3-322-98915-4
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods