Kernkompetenzen im strategischen Management von Banken

Der „Resource-based-view“ in Kreditinstituten

  • Authors
  • Birgit Knaese

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XVII
  2. Birgit Knaese
    Pages 1-4
  3. Birgit Knaese
    Pages 13-46
  4. Birgit Knaese
    Pages 114-116
  5. Back Matter
    Pages 117-138

About this book

Introduction

Das Schlagwort "Kernkompetenzen" findet derzeit in Wissenschaft und Praxis eine fast schon inflationäre Verwendung. Damit einher geht eine Vielzahl unterschiedlicher Auffassungen, was unter dem Konstrukt Kernkompetenzen zu verstehen sei. Birgit Knaese verfolgt den Kernkompetenzenansatz auf seine theoretischen Ursprünge zurück und ermittelt einen Kriterienkatalog, anhand dessen geprüft werden kann, wann eine "Kernkompetenz" vorliegt. Dieser ressourcenorientierte Strategieansatz wird als komplementäres Konzept zu dem bisher dominierenden wettbewerbsorientierten Strategieansatz verstanden. Auf diesem theoretischen Fundament aufbauend versucht die Autorin, den Kernkompetenzenansatz für die dauerhafte Marktbehauptung von Banken - als Repräsentant für den in westlichen Industrienationen immer wichtiger werdenden Dienstleistungssektor - nutzbar zu machen.

Keywords

Banken Bankwirtschaft Kernkompetenzen Kreditinstitut Kreditinstitute Management Wettbewerb Wirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-97732-8
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1996
  • Publisher Name Deutscher Universitätsverlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8244-6405-0
  • Online ISBN 978-3-322-97732-8
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods