Advertisement

Politisierung der öffentlichen Verwaltung

Eine empirische Untersuchung der Stadtverwaltung Hamburg

  • Authors
  • Jörg Auf dem Hövel

Part of the Forschung Politikwissenschaft book series (FPOLIT, volume 183)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Jörg Auf dem Hövel
    Pages 11-23
  3. Jörg Auf dem Hövel
    Pages 159-194
  4. Jörg Auf dem Hövel
    Pages 196-203
  5. Back Matter
    Pages 204-225

About this book

Introduction

Das Buch stellt am Beispiel der Verwaltung der Hansestadt Hamburg Form und Ausmaß der Politisierung und Parteipolitisierung des öffentlichen Dienstes dar. Im Mittelpunkt der Arbeit steht der Vergleich von Merkmalen, Selbstbild und Beamtenethos von Parteimitgliedern und parteilosen Beamten. Auf Basis von 564 ausgewerteten Fragebögen wird gezeigt, dass die Beamten sich nicht nur der politischen Implikationen ihrer Tätigkeit bewußt sind, sie beteiligen sich auch aktiv am Prozess der Konfliktregulierung und Interessenvermittlung. Anhand der Merkmale von Beamten unterschiedlicher Hierarchieebenen werden die Bedingungen für eine Karriere in der öffentlichen Verwaltung rekonstruiert. Es zeigt sich, dass die fortgeschrittene Parteipolitisierung des Personals Divergenzen zwischen funktional politisierten und parteipolitisierten Beamten schafft.

Keywords

Arbeit Beamte Behörde Beziehung Bürokratie Moderne Nation Nationalsozialismus Parteien Politik Raum Sozialismus Struktur Verwaltung Öffentliche Verwaltung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-97588-1
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-8100-3818-0
  • Online ISBN 978-3-322-97588-1
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Chemical Manufacturing
Finance, Business & Banking