Advertisement

© 2002

Die Macht der Identität

Teil 2 der Trilogie Das Informationszeitalter

  • Authors
Book

Table of contents

About this book

Introduction

Im zweiten Band seines Werkes ,Das Informationszeitalter' zeigt Castells die beiden großen einander entgegen gesetzten Trends in unserer Welt: Globalisierung und Identität. Die Revolution der Informationstechnologie und die Erneuerung des Kapitalismus haben die Netzwerkgesellschaft begründet, gekennzeichnet durch die global agierende Wirtschaft, durch Flexibilisierung und Unsicherheit von Arbeit und durch eine Kultur der ,realen Virtualität'.Aber daneben schafft sich kollektive Identität machtvoll Ausdruck. Sie stemmt sich gegen die Globalisierung und beharrt auf kultureller Eigenständigkeit, auf Selbstbestimmung über Leben und Umwelt. Castells beschreibt und analysiert Ursprünge, Ziele und Wirkungen übergreifender Bewegungen wie Feminismus und Ökologie ebenso wie begrenzter Bewegungen, die sich auf Religion, Nation, Ethnie oder Familie beziehen.

Keywords

Arbeit Demokratie Familie Identität Institution Intellektuelle Macht Politik Sexualität Soziologie Umwelt politische PR soziale Bewegungen sozialer Wandel

About the authors

Manuel Castells, Professor für Soziologie und Stadt- und Regionalplanung an der University of California, Berkeley(USA).

Bibliographic information

  • Book Title Die Macht der Identität
  • Book Subtitle Teil 2 der Trilogie Das Informationszeitalter
  • Authors Manuel Castells
  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-97536-2
  • Copyright Information Springer Fachmedien Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Softcover ISBN 978-3-322-97537-9
  • eBook ISBN 978-3-322-97536-2
  • Edition Number 1
  • Number of Pages XII, 451
  • Number of Illustrations 0 b/w illustrations, 0 illustrations in colour
  • Topics Social Sciences, general
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Engineering
Pharma