Advertisement

Wer’s glaubt wird selig — oder?

Die Glaubwürdigkeit von Öko-Werbung aus Rezipientensicht. Eine qualitative Erkundungsstudie

  • Authors
  • Gitte Katz

Part of the Studien zur Kommunikationswissenschaft book series (SZK)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-12
  2. Gitte Katz
    Pages 13-24
  3. Gitte Katz
    Pages 25-47
  4. Gitte Katz
    Pages 67-91
  5. Gitte Katz
    Pages 93-116
  6. Gitte Katz
    Pages 149-177
  7. Gitte Katz
    Pages 179-212
  8. Back Matter
    Pages 319-359

About this book

Introduction

Seit mit Beginn der 80er Jahre die Umweltproblematik ins öffentliche Bewusstsein gerückt ist, sehen sich Politik und Wirtschaft zunehmend Ansprüchen und Forderungen von besorgten Bürger und Konsumenten gegenüber. Als Antwort auf die zunehmend ökologischen Forderungen verbesserten nicht nur viele Unternehmen Produkte und Produktionsprozesse, sondern es entstand im Laufe der 80er Jahre ein neuer Typ von Werbung: Öko-Werbung. Glaubwürdigkeit und Vertrauen sind in der Moderne zur Grundlage wirtschaftlichen Handels und gesellschaftlicher Akzeptanz geworden und Öko-Werbung spiegelt diese Entwicklung in besonderem Maße wider. Da es sich bei der Umweltproblematik um ein emotionales und äußerst sensibles Thema handelt, kann diese neue Art der strategischen Kommunikation nur dann die angestrebten Ziele erfüllen, wenn sie glaubwürdig ist.

Keywords

Arbeit Emotion Gesellschaft Glaubwürdigkeit Kommunikation Konsum Moderne Politik Public Relations Umwelt Valenz Vertrauen Werbung Öffentlichkeit Ökologie

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-97104-3
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13814-5
  • Online ISBN 978-3-322-97104-3
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods