Advertisement

Die Zukunft des Friedens

Eine Bilanz der Friedens- und Konfliktforschung

  • Editors
  • Astrid Sahm
  • Manfred Sapper
  • Volker Weichsel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-6
  2. Prolog

    1. Front Matter
      Pages 7-7
    2. Astrid Sahm, Manfred Sapper, Volker Weichsel
      Pages 9-18
  3. Friedensbegriff

    1. Front Matter
      Pages 23-23
    2. Klaus Jürgen Gantzel
      Pages 25-50
    3. Egbert Jahn
      Pages 51-82
    4. Ernst-Otto Czempiel
      Pages 83-93
  4. Friedensakteure

  5. Friedensstrategien und Konfliktlinien

    1. Front Matter
      Pages 255-255
    2. Wilfried Röhrich
      Pages 257-267
    3. Peter Lock
      Pages 269-286
  6. Die Zukunft des Friedens

    1. Front Matter
      Pages 355-355
    2. Erhard Forndran
      Pages 381-410
    3. Astrid Sahm, Manfred Sapper, Volker Weichsel
      Pages 411-432
  7. Back Matter
    Pages 433-436

About this book

Introduction

Über drei Jahrzehnte stand Friedens- und Konfliktforschung im Banne eines möglichen nuklearen Ost-West-Krieges, auch dann noch, als viele Friedensforscher ihre Aufmerksam-keit anderen globalen und regionalen Konfliktursachen und -folgen wie beispielsweise der sich vertiefenden Kluft zwischen den Entwicklungsländern und den Industriestaaten oder drohenden Umweltkatastrophen zuwandten. Zehn Jahre nach dem Ende des Ost-West-Konflikts haben sich neue Strukturen des internationalen Systems und neue Konstellationen für Krieg und Frieden herausgebildet, die voraussichtlich für einige Zeit bestehen bleiben. Nun ist es an der Zeit, einige grundlegende Fragen und Vorstellungen zu Krieg und Frieden erneut zu durchdenken. In Europa sind wieder begrenzte Kriege möglich geworden; der "ge-rechte Krieg" hat als örtlich und waffentechnologisch begrenzter Krieg wieder Einzug in das politische und öffentliche Denken gefunden, etwa in der Gestalt der "humanitären Interventi-on". Nach den Kriegen in Jugoslawien und insbesondere der militärischen Intervention im Kosovo hat uns der Krieg in Afghanistan nach dem Terroranschlag vom 11. September 2001 erneut gezwungen, den Wert des Friedens mit anderen Werten abzuwägen.
Nach dem Ost-West-Konflikt sind wir somit gezwungen, die Zukunft von Krieg und Frieden gänzlich anders zu denken als vor 1989. Die große historische Wende vom kurzen 20. Jahr-hundert des Ost-West-Konflikts zum neuen Jahrhundert erfordert aber auch eine neue Sicht auf die Vergangenheit von Krieg und Frieden, in der universalhistorischen Langzeitperspek-tive ebenso wie in der bescheideneren lebensgeschichtlichen Sicht von vielleicht 60 bis 90 Jahren.
In diesem Sinne versuchen Mitglieder der Gründergeneration der Friedens- und Konfliktfor-schung in dem vorliegenden Band einen Rückblick auf die vergangenen vier Jahrzehnte der Forschung zu Krieg und Frieden und einen Ausblick auf die nächsten vier Jahrzehnte, nicht um sich in (vergebl

Keywords

Frieden Friedensforschung Konflikt Konfliktforschung Krieg Macht Politik Protest Regierung

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-97102-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13794-0
  • Online ISBN 978-3-322-97102-9
  • Buy this book on publisher's site