Advertisement

Das Prinzip Wirtschaftlichkeit

Basis der Betriebswirtschaftslehre

  • Authors
  • Peter Eichhorn

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XXI
  2. Peter Eichhorn
    Pages 1-44
  3. Peter Eichhorn
    Pages 45-70
  4. Peter Eichhorn
    Pages 71-129
  5. Peter Eichhorn
    Pages 131-158
  6. Peter Eichhorn
    Pages 159-203
  7. Peter Eichhorn
    Pages 205-240
  8. Peter Eichhorn
    Pages 241-259
  9. Peter Eichhorn
    Pages 261-277
  10. Peter Eichhorn
    Pages 279-302
  11. Back Matter
    Pages 303-322

About this book

Introduction

Die Betriebswirtschaftslehre hat sich in den vergangenen Jahrzehnten weltweit zu einer Privatwirtschaftslehre entwickelt. Im Mittelpunkt von Forschung und Lehre steht die private Unternehmung, genauer: die private Industrieunternehmung und noch enger: die industrielle Aktiengesellschaft im privaten Streueigentum. Selbst bei Lehrbüchern mit dem Titel "Allgemeine Betriebswirtschaftslehre" handelt es sich regelmäßig um eine Art Industriebetriebslehre, die am Beispiel von Indust­ riebetrieben unternehmerische Ziele, Strategien, Funktionen, Strukturen und Pro­ zesse beschreiben. Viel zu kurz kommen andere bedeutende Wirtschaftssubjekte. Vernachlässigt werden im privaten Sektor Dienstleistungsunternehmen, freie Berufe, private Haushalte, Stiftungen, Vereine und andere Nonprofit-Organisationen, im öffent­ lichen Sektor die staatlichen und kommunalen Verwaltungen und Unternehmen, kulturelle Einrichtungen, Hochschulen, Kammern, Sozialversicherungen usw. Angesichts der Tatsache, dass immer mehr Menschen in der postindustriellen Gesellschaft gerade in diesen Bereichen beschäftigt und Erkenntnisse hierüber besonders gefragt sind, wird in diesem Lehrbuch der Versuch unternommen, die Betriebswirtschaftslehre auf eine breitere Basis zu stellen. Dafür eignet sich das Prinzip der Wirtschaftlichkeit. Es erschließt allgemeine und spezielle betriebs­ wirtschaftliche Aussagen über die Vielfalt und Vielzahl menschlicher Tätigkeiten in den unterschiedlichsten Betriebswirtschaften. Eine solche übergreifende und möglichst realitätsnahe Einführung erscheint na­ mentlich für die Aus-und Weiterbildung in Betriebswirtschaftslehre als hilfreich, weil sie den verschiedenen beruflichen Tätigkeitsfeldern Rechnung trägt. Viel­ leicht gelingt es mit dieser wirklich Allgemeinen Betriebswirtschaftsle?re, auch einen Kontrapunkt zur gängigen Forschung und Lehre zu setzen, die partialana- VII lytische Modelle bastelt, den Stoff immer spezieller vennittelt und einer isolierten Betrachtungsweise Vorschub leistet.

Keywords

Betriebswirtschaft Betriebswirtschaftslehre Betriebswirtschaftslehre (BWL) Dienstleistung Haushalte Methodologie Wirtschaftlichkeit Wirtschaftssysteme

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-94618-8
  • Copyright Information Gabler Verlag | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2000
  • Publisher Name Gabler Verlag
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-409-11575-9
  • Online ISBN 978-3-322-94618-8
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Finance, Business & Banking
Consumer Packaged Goods
Aerospace
Engineering