Advertisement

Institutionen regionaler Technikförderung

Eine Analyse in Ostwestfalen-Lippe und im Östlichen Ruhrgebiet

  • Authors
  • Arno Klönne
  • Winfried Borowczak
  • Helmut Voelzkow

Part of the Sozialverträgliche Technikgestaltung, Materialien und Berichte book series (STMB, volume 29)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Arno Klönne, Winfried Borowczak, Helmut Voelzkow
    Pages 1-8
  3. Arno Klönne, Winfried Borowczak, Helmut Voelzkow
    Pages 9-28
  4. Arno Klönne, Winfried Borowczak, Helmut Voelzkow
    Pages 29-36
  5. Arno Klönne, Winfried Borowczak, Helmut Voelzkow
    Pages 37-49
  6. Arno Klönne, Winfried Borowczak, Helmut Voelzkow
    Pages 50-80
  7. Arno Klönne, Winfried Borowczak, Helmut Voelzkow
    Pages 81-124
  8. Arno Klönne, Winfried Borowczak, Helmut Voelzkow
    Pages 125-148
  9. Arno Klönne, Winfried Borowczak, Helmut Voelzkow
    Pages 149-155
  10. Back Matter
    Pages 156-171

About this book

Introduction

Das Forschungsprojekt, dessen Ergebnisse in diesem Buch präsentiert werden, ist bereits Ende 1988 abgeschlossen worden. Da nun zwischen dem Ende des Projekts und der Drucklegung des Berichts einige Zeit vergangen ist, erscheint es vorab angebracht, vor dem Hintergrund der seither eingetretenen Entwicklungen in der Regionalpolitik einige generelle Aussagen der Untersuchung, insbesondere das Plädoyer für eine Regionalisierung von Politik, vorwegzunehmen und im Lichte der neueren Erfahrungen, die in dem vorliegenden Text nicht mehr berücksichtigt werden konnten, zu beleuchten. In der Regionalpolitik der letzten Jahre hat sich ein neues Politikmuster durchgesetzt, das sich in der Grundstruktur mit den hier vorgelegten Vorschlägen einer Regionalisie­ rung der Regionalpolitik deckt. Von verschiedenen politischen Handlungsebenen, insbesondere von der nordrhein-westfälischen Landesregierung und von der Euro­ päischen Gemeinschaft, gehen mittlerweile Impulse aus, die das Gestaltungspotential der Förderregionen erhöhen sollen. Diese "von oben" vorgegebene Politik der dezentra­ len Eigenentwicklung will "unten", also in den Förderregionen, neue Kooperationsfor­ men erzeugen, die nicht nur eine Verbesserung der inner-administrativen Abstimmung, sondern auch eine mehr oder minder formalisierte Einbeziehung organisierter Inter­ essen in Gremien funktionaler Repräsentation, ganz im Sinne einer 'konzertierten Aktion' für die regionale Entwicklung, vorsehen. Die vertikale Einbindung dieser Politik legt die Vermutung nahe, daß dabei ein lokaler oder regionaler Korporatismus anvisiert wird, so daß es gerechtfertigt wäre, von einem "inszenierten Korporatismus" zu sprechen.

Keywords

Arbeit Berufs Forschung Handel Industrie Institution Mittelstand Praxis Qualität Struktur Technologie Umwelt Verfahren

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-94157-2
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1991
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-12340-0
  • Online ISBN 978-3-322-94157-2
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods