Advertisement

Grüne Parteien in Westeuropa

Entwicklungsphasen und Erfolgsbedingungen

  • Ferdinand Müller-Rommel

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-11
  2. Grüne Parteien als Untersuchungsgegenstand der ländervergleichenden Parteienforschung

    1. Front Matter
      Pages 13-13
    2. Ferdinand Müller-Rommel
      Pages 15-28
  3. Entwicklungsphasen Grüner Parteien

    1. Front Matter
      Pages 29-29
    2. Ferdinand Müller-Rommel
      Pages 31-35
    3. Ferdinand Müller-Rommel
      Pages 36-85
    4. Ferdinand Müller-Rommel
      Pages 85-89
  4. Zur Erklärung der Wahlergebnisse im Ländervergleich: Eine quantitative Analyse

    1. Front Matter
      Pages 91-91
    2. Ferdinand Müller-Rommel
      Pages 93-103
    3. Ferdinand Müller-Rommel
      Pages 104-114
    4. Ferdinand Müller-Rommel
      Pages 115-134
    5. Ferdinand Müller-Rommel
      Pages 134-146
    6. Ferdinand Müller-Rommel
      Pages 146-161
    7. Ferdinand Müller-Rommel
      Pages 162-171
    8. Ferdinand Müller-Rommel
      Pages 172-182
    9. Ferdinand Müller-Rommel
      Pages 183-185
  5. Zur Erklärung der Wahlerfolge in den einzelnen Ländern: Eine qualitative Analyse

    1. Front Matter
      Pages 187-187
    2. Ferdinand Müller-Rommel
      Pages 189-193
    3. Ferdinand Müller-Rommel
      Pages 193-196
  6. Fazit: Schwierigkeiten und Grenzen der ländervergleichenden Kleinparteienforschung

  7. Back Matter
    Pages 203-248

About this book

Introduction

Dieses Buch wurde an der Universität Lüneburg erstellt und dort auch als Habilitationsschrift eingereicht. Finanzielle Unterstützung bei der Datensammlung und der Datenanalyse erhielt ich von der Deutschen Forschungsgemeinschaft und vom Fachbereich Wirtschafts-und Sozialwissenschaften der Universität Lüneburg. Danken möchte ich Heinz Sahner und Uwe Thaysen für die sehr hilfreichen Ratschläge bei der Erstellung der Endfassung dieses Manuskripts. Mein besonderer Dank gilt ferner Klaus von Beyme, J ean Blondel und Ronald Inglehart, die vor langer Zeit mein Interesse an der ländervergleichenden Politikwissenschaft geweckt haben. Meine beiden Töchter Lilian und Vivien haben in der ihnen eigenen Art zur Erstellung dieses Buches beigetragen: Sie geben mir seit Jahren unmißverständlich zu verstehen, daß Politikwissenschaft nicht das Wichtigste auf der Welt ist. Deshalb ist ihnen dieses Buch gewidmet. Lüneburg, Dezember 1992 Ferdinand Müller-Rommel Grüne Parteien als Untersuchungsgegenstand der ländervergleichenden Parteienforschung 1. Problemstellung In den vergangenen zehn Jahren entstanden in vielen westeuropäischen Ländern neue Parteien und Wahllisten, die sich als "grün", oder "ökologisch" oder "alternativ" bezeichneten (im folgenden vereinfacht als Grüne Parteien beziehungsweise die Grünen benannt). Sie kandidierten erstmals bei den Europawahlen 1979 in fünf Ländern (Frankreich, Belgien, Großbritannien, Luxemburg und der Bundesrepublik Deutschland). Zwar fielen die Wahlergebnisse damals noch niedrig aus, jedoch schritt seither die Gründung von Grünen Parteien in Westeuropa mit großer Geschwindigkeit voran.

Keywords

Beteiligung Die Grünen Föderalismus Grüne Materialismus Organisation Parlament Partei Parteien Parteienforschung Parteiensystem Politikwissenschaft Sozialwissenschaft Struktur Wahlergebnis

Authors and affiliations

  • Ferdinand Müller-Rommel
    • 1
  1. 1.LüneburgDeutschland

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-94152-7
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1993
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-12303-5
  • Online ISBN 978-3-322-94152-7
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods