Advertisement

Das politische System der Volksrepublik China

  • Authors
  • Sebastian Heilmann

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Sebastian Heilmann
    Pages 15-38
  3. Sebastian Heilmann
    Pages 39-64
  4. Sebastian Heilmann
    Pages 65-157
  5. Sebastian Heilmann
    Pages 158-188
  6. Sebastian Heilmann
    Pages 189-238
  7. Sebastian Heilmann
    Pages 239-272
  8. Sebastian Heilmann
    Pages 273-288
  9. Sebastian Heilmann
    Pages 289-304
  10. Back Matter
    Pages 305-307

About this book

Introduction

Die Volksrepublik China wird zunehmend als politische und wirtschaftliche Großmacht sowie als strategischer Konkurrent der USA wahrgenommen. Das Verständnis für die Voraussetzungen und Risiken des chinesischen Aufstiegs aber ist in der westlichen Öffentlichkeit nur gering. In diesem Buch finden sich kompakt und übersichtlich präsentierte Informationen, systematische Analysen und abgewogene Beurteilungen zur jüngsten Entwicklung in China. Innenpolitische Kräfteverschiebungen werden im Zusammenhang mit tief greifenden wirtschaftlichen, gesellschaftlichen und außenpolitischen Veränderungen dargelegt. Die Hauptkapitel behandeln Fragen der politischen Führung, der politischen Institutionen, des Verhältnisses von Staat und Wirtschaft sowie von Staat und Gesellschaft. Abschließende Kapitel gehen auf Chinas Rolle in der internationalen Politik und auf Perspektiven der zukünftigen Entwicklung ein. Das Buch basiert auf einer umfassenden Auswertung chinesischer Quellen und auf dem neuesten Stand der internationalen Chinaforschung.

Keywords

China Institution Internationale Politik Politik Politikwissenschaft Reformen Regierung Staat Vergleichende Politikwissenschaft Volksrepublik China Wirtschaft vergleichende Regierungslehre

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-92494-0
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2002
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-13572-4
  • Online ISBN 978-3-322-92494-0
  • Buy this book on publisher's site