Nichtlineare Preisbildung

Höhere Gewinne durch Differenzierung

  • Authors
  • Georg Tacke

Part of the Beiträge zur betriebswirtschaftlichen Forschung book series (BBF, volume 64)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages I-XII
  2. Georg Tacke
    Pages 1-7
  3. Georg Tacke
    Pages 8-49
  4. Georg Tacke
    Pages 50-162
  5. Georg Tacke
    Pages 201-269
  6. Georg Tacke
    Pages 270-282
  7. Back Matter
    Pages 283-298

About this book

Introduction

Das Erste Gossensche Gesetz besitzt eine zentrale Bedeutung in der Wirtschaftstheorie. Es besagt, daß der Grenznutzen oder zusätzliche Nutzen eines Gutes mit zunehmender Menge sinkt. Um so erstaunlicher ist es, daß die preispolitischen Implikationen dieses Gesetzes erst in allerjüngster Zeit untersucht worden sind. Um das Problem zu illustrieren, stellen wir uns vor, ein durstiger Wanderer komme an eine Gaststätte. Das erste Glas Bier, das er dort trinkt, stiftet ihm einen höheren Nutzen als z. B. das fünfte Glas. Warum fordert der Wirt angesichts dieser Situation für das erste Glas nicht einen höheren Preis als für das fünfte? Bei einem mengenunabhängigen Einheitspreis verschenkt der Wirt Gewinnpotential, der Wanderer hingegen realisiert eine Konsumenten­ rente, d. h. er braucht für bestimmte Einheiten weniger zu zahlen als er bereit wäre. Dies ist in vereinfachter Form die Problemstellung der nichtlinearen Preisbildung. Es geht darum, die Preisstruktur in Abhängigkeit von der gekauften Menge so zu optimieren, daß die Zahlungsbereitschaft der Kunden möglichst weitgehend ausgeschöpft wird und damit deutlich höhere Gewinne als bei einem Einheitspreis erzielt werden. Strategisch ist die nichtlineare Preisbildung der Marktsegmentierung zuzurechnen, wobei sich die Kunden durch ihr tatsächliches Nachfrageverhalten selbst bestimmten Segmenten zuordnen.

Keywords

Arbeit Güter Methoden Preisbildung Preise Wirtschaft

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-91692-1
  • Copyright Information Springer Fachmedien 1989
  • Publisher Name Gabler Verlag, Wiesbaden
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-409-13348-7
  • Online ISBN 978-3-322-91692-1
  • Series Print ISSN 0408-8182
  • About this book
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Biotechnology
Consumer Packaged Goods