Advertisement

Die Verfremdung der Werbung

Eine Analyse zum Zustand des Werbewirtschaftssystems

  • Authors
  • Jörg Tropp

Part of the Studien zur Kommunikationswissenschaft book series (SZK, volume 25)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-13
  2. Einleitung

    1. Jörg Tropp
      Pages 15-27
  3. Theoretische Grundlegung

  4. Analyse des Werbewirtschaftssystems

  5. Das Konstrukt des Werbe(wirtschafts)systems

    1. Jörg Tropp
      Pages 215-218
    2. Jörg Tropp
      Pages 219-223
  6. Schluß

    1. Jörg Tropp
      Pages 229-231
  7. Back Matter
    Pages 233-272

About this book

Introduction

Für viele Berufstätige, besonders in nicht naturwissenschaftlichen Arbeitsbereichen, ist das berufsbegleitende Erstellen einer Dissertation in der Regel ein nicht realisierbares Unterfangen. Innovative Unternehmungen, die die Notwendigkeit der Interaktion mit den Wissenschaften erkannt haben und am Wissenschaftstransfer interessierten Mitarbeitern dazu eine Möglichkeit bieten, sind noch rar. Dies gilt besonders für die Werbe branche. Auch bedarf es einer Universität und vor allem eines betreuenden Professors, der die Empirie nicht nur als ein Mittel zur Falsifizierbarkeit oder Verifizierbarkeit von wissen­ schaftlichen Aussagen betrachtet, sondern Beobachtungen aus der Praxis und theoretische Überlegungen integriert. Auch dies findet man heute noch selten. Ich hatte das Glück, beide Anforderungen der vorliegenden Arbeit zugrunde legen zu kön­ nen. Anderenfalls hätte ich sie vielleicht nie schreiben können. Ich bin zu großem Dank verpflichtet. Ich danke Herrn Prof. Dr. Siegfried 1. Schmidt für seine stets ver­ ständnisvolle Hilfe - auch in festgefahrenen Situationen. Ohne seine konstruktive Beratung und Betreuung hätte die Arbeit nicht diesen schnellen Abschluß gefunden. Ich danke der Werbeagentur Michael Conrad & Leo Burnett für ihre Innovationsbereitschaft und für ein Arbeitsmodell, das es mir erst ermöglichte, Dissertation und berufliche Tätigkeit zu verei­ nen. Frau Dr. Brigitte Spieß danke ich für die wertvollen Impulse in den zahlreichen Gesprächen. Herrn Prof. Dr. Gerold Ungeheuer und Herrn Prof. Dr. Johann G. Juchem danke ich für ihre außergewöhnlichen Vorlesungen und Seminare, in denen ich das erste Mal konstruktivistisch orientierte Überlegungen erfuhr.

Keywords

Distinktion Gesellschaft Konstruktivismus Massenmedien Systemtheorie Umwelt

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-91667-9
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 1997
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-12961-7
  • Online ISBN 978-3-322-91667-9
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Pharma
Automotive
Chemical Manufacturing
Consumer Packaged Goods