Advertisement

Die Rationalität der Emotionen

Die neue deutsche Frauenbewegung als soziale Bewegung im Blickfeld der Theorie rationaler Wahl

  • Authors
  • Annette Schnabel

Part of the Studien zur Sozialwissenschaft book series (SZS)

Table of contents

  1. Front Matter
    Pages 1-9
  2. Annette Schnabel
    Pages 10-31
  3. Annette Schnabel
    Pages 32-45
  4. Annette Schnabel
    Pages 84-164
  5. Annette Schnabel
    Pages 305-328
  6. Annette Schnabel
    Pages 329-331
  7. Annette Schnabel
    Pages 332-352

About this book

Introduction

Der vorliegende Band analysiert die neue deutsche Frauenbewegung aus der Perspektive der Theorie rationaler Wahl. Dafür wird das Kollektivgut-Problem aufgegriffen, theorie-immanente Lösungswege werden aufgezeigt und mit Überlegungen zur kollektiven Frame-Bildung verbunden. Im Vordergrund steht die Frage, wie individuelle Problemsichten zu kollektiv geteilten - feministischen - Weltinterpretationen werden können: Wie wird ein Gut überhaupt zu einem Kollektivgut? Für die Beantwortung dieser Frage spielen die Aktivierung von Emotionen und ihr gemeinschaftliches Ausleben eine besondere Rolle, die sich, wie gezeigt wird, unschwer in die RC-Theorie integrieren lässt und diese um einen interpretativen Blickwinkel erweitern kann.

Keywords

Emotion Emotionen Frauenbewegung Kollektivgut-Problem Rational Choice-Theorie Rational choice Rationalität soziale Bewegungen

Bibliographic information

  • DOI https://doi.org/10.1007/978-3-322-91639-6
  • Copyright Information VS Verlag für Sozialwissenschaften | Springer Fachmedien Wiesbaden GmbH, Wiesbaden 2003
  • Publisher Name VS Verlag für Sozialwissenschaften
  • eBook Packages Springer Book Archive
  • Print ISBN 978-3-531-14080-3
  • Online ISBN 978-3-322-91639-6
  • Buy this book on publisher's site
Industry Sectors
Finance, Business & Banking